Zum Inhalt springen

Beim Wochenteiler im Messestadion setzt sich der EC Bregenzerwald eindrucksvoll gegen den Tabellendritten der Alps Hockey League durch. Das Team von Markus Juurikkala dreht dabei einen 0:2 Rückstand zu einem 5:3 Erfolg und darf sich zusätzlich über einen neuen Hauptsponsor freuen.

(Bild: Philip Schäfer) Das Blaulichtspiel hätte zu keinem besseren Zeitpunkt stattfinden können. Die Vertreter der verschiedenen Rettungsorganisationen, der Feuerwehr, des Kriseninterventionsteams Vorarlberg und der Polizei sahen einen hochspannenden Krimi auf dem Eis. Der Tabellendritte aus Cortina wurde seiner Favoritenrolle im ersten Abschnitt gerecht. Felix Beck hielt für die Seinen lange die Null, musste sich Saha (15.) und Di Tomaso (19.) aber schließlich in ähnlichen Situationen geschlagen geben. Die beiden Italiener netzten jeweils über die Fanghand des Wälder Schlussmanns ein und brachten ihr Team mit 2:0 in Führung. 57 Sekunden vor der Pausensirene verkürzte Waltteri Lehtonen, indem er einen Abpraller von Lipsbergs Schuss eiskalt verwertete. (Individualsponsor Pfanner Schutzbekleidung gratuliert seinem Spieler.)

Der Mittelabschnitt war gerade einmal 74 Sekunden alt, als Richard Schlögl im Fallen ausglich. (Individualsponsor Mevo gratuliert seinem Spieler.) Die Venetier bliesen zum Gegenangriff, prüften Beck bis zur nächsten Pause ganze 19 Mal, doch der hexte das Unentschieden bis zur nächsten Eisreinigung.

Im Schlussabschnitt legten dann die Wälder vor. Marlon Tschofen nahm Lancedelli komplett die Sicht, der damit Laurin Wempes Blueliner viel zu spät kommen sah. Es war Saisontor Nummer Zwei für den 17-jährigen Verteidiger, das erste vor eigener Kulisse. (Individualsponsor Kolibri Eismanufaktur gratuliert seinem Future Club Spieler.) Nur zwei Zeigerumdrehungen später verpuffte der Vorsprung wieder, 3:3 nach 50 Minuten. Die Wälder waren mit ihrem Latein allerdings noch nicht am Ende, der nächste Konter über Lipsbergs, der Waltteri Lehtonen mit einem mustergültigen Querpass ideal bediente, brachte die Heimischen wieder in Front. (56. Individualsponsor Pfanner Schutzbekleidung gratuliert seinem Spieler.) Und der Finne sollte noch einen Hattrick schnüren. Wieder war Lipsbergs Vorarbeit ausschlaggebend, hinter dem Tor bediente er Lehtonen zum 5:3 Endstand in den verwaisten Kasten. (Individualsponsor Pfanner Schutzbekleidung gratuliert seinem Spieler.)

Nach der Partie wurde noch der Nachfolger von Höfle Bautruck als Hauptsponsor des EC Bregenzerwald ermittelt. Aus den verkauften Werbegutscheinen ging das Studio K19 aus Koblach als Sieger hervor. Die Ziehung selbst übernahm Sportlandesrätin Martina Rüscher. Wir gratulieren an dieser Stelle dem Studio K19 recht herzlich und danken dem bisherigen Hauptsponsor Höfle Bautruck für dieses tolle Jahr im Rampenlicht.

Nächstes Heimspiel ECB: Freitag, den 30.12.2022 um 19:30 Uhr gegen den EHC Lustenau im Messestadion Dornbirn
Nächstes Heimspiel Juniors: Sonntag, den 15.01.2023 um 18:45 Uhr im Messestadion Dornbirn

Neue Artikel auf vsport.at