Zum Inhalt springen

Von 135 gesetzten Jokern stachen nur 82

59 Zwei-Minuten-Strafen wurden verhängt

Beim Hallenmaster 2023 wurden bislang in 135 Spielen Joker gesetzt. ABER: Nur  82 davon haben auch wirklich gestochen, gleich 53 Mal gewann der „Joker-Gegner“ die Partie. Vier Joker setzten Brederis/Meiningen 1b und Langen, beide haben aber nur zwei davon gewonnen. Drei Joker setzten einiges Teams, alle drei nach Hause brachten der Uberraschungsfinalist Gaißau 1b, Hatlerdorf 1b und Hohenems 1b. Von den Teams, die mehr als einen Joker setzten, hat bislang nur Feldkirch beide verloren.

59 Mal mussten Spieler für zwei Minuten auf die „Strafbank“, Bregenz 1b, Egg, Lauterach 1b und Tisis 1b mussten je dreimal eine Unterzahl verkraften. Bei den Teamfouls hat Alberschwende 1b mit gleich neun die Nase vor Lauterach 1b (6) vorne.

Neue Artikel auf vsport.at