Zum Inhalt springen

Steu/Koller sind Meister

Vorarlbergs Rodler mit Gold, Silber und Bronze

Vor dem Weltcup-Auftakt am kommenden Wochenende in Innsbruck-Igls absolvierten Österreichs Kunstbahn-Asse auf ihrer Heimbahn mit den nationalen Meisterschaften noch einen letzten Härtetest. Die Entscheidungen erfolgten in drei Durchgängen, der erste und zweite Rennlauf wurden für die Österreichische Staatsmeisterschaft gewertet, der zweite und dritte für die Tiroler Meisterschaft.

Bei den Herren sicherte sich der Tiroler Nico Gleirscher erstmals in seiner Karriere das Double, der Stubaier hatte sowohl bei der Staats- als auch Landesmeisterschaft die Nase vorne. Bei den Damen darf sich Hannah Prock (T) zum zweiten Mal nach 2017 über den Staatsmeistertitel freuen, Madeleine Egle (T) setzte sich im Rennen um den Landesmeistertitel durch.  Bei den Doppelsitzern sicherten sich Thomas Steu (V) und Lorenz Koller (T) ihren sechsten Meistertitel in Folge, der Tiroler Landesmeistertitel ging an Juri Gatt und Riccardo Schöpf.

Christian Eigentler (ÖRV-Cheftrainer): „Wir waren während der gesamten Vorbereitung sehr viel unterwegs, haben auf der Heimbahn noch Fahrten gebraucht und die Woche gut dafür nützen können. Die Meisterschaft war ein letzter Test unter Wettkampfbedingungen. Der Ehrgeiz war deutlich zu spüren, jeder wollte anschreiben, es waren spannende Entscheidungen. Wir haben gesehen, wo wir noch nachjustieren müssen, und werden die verbleibenden Trainingstage entsprechend angehen.“

Gleichberechtigte Eiszeit

Die 45. FIL Weltcupsaison, die an neun Renn-Wochenenden entschieden wird und erstmals nach drei Jahren wieder zwei Weltcups in Nordamerika im Programm hat, startet am kommenden Samstag auf der Olympiabahn in Igls mit gleich drei Bewerben und einer Premiere. Eröffnet wird der Reigen von den Damen-Doppelsitzern, die ihr Weltcupdebüt in der allgemeinen Klasse zelebrieren und als neue Olympia-Disziplin erstmals für gleiche Quoten im Teilnehmerfeld sorgen. Im Anschluss folgt die Entscheidung der Damen-Einsitzer, ehe die Herren-Doppelsitzer in den Weltcup-Winter starten. Am Sonntag steht zunächst das Rennen der Herren-Einsitzer auf dem Programm, abgerundet wird der Saisonauftakt in Tirol mit dem ersten von insgesamt drei Sprint-Weltcups 202272023.

Christian Eigentler: „Die zusätzliche Olympiadisziplin und damit verbundene Gleichberechtigung im Eiskanal ist absolut erfreulic!. Es wird ein sehr interessanter Prozess und Weg bis hin zu den Olympischen Spielen 2026. Selina (Egle) und Lara (Kipp) haben in der Vorbereitung sehr gut gearbeitet, sie sind bereit sich weiterzuentwickeln, lernen mit jedem Lauf dazu. Sie haben alle Anlagen, brauchen aber sicher noch etwas Zeit. In den restlichen Disziplinen sind wir breit und gut aufgestellt. Hier erwarte ich mir, dass wir um Siege und Stockerlplätze mitfighten werden.“

Österreichische Staatsmeisterschaft 2023/Ergebnis:

Herren:

1. Nico Gleirscher               1:40.400

2. Jonas Müller                    +0.130

3. Wolfgang Kindl                +0.198

Damen:

1. Hannah Prock                 1:20.106

2. Madeleine Egle               +0.007

3. Lisa Schulte                      +0.016

Doppelsitzer:

1. Thomas Steu/Lorenz Koller                        1:19.730

2. Juri Gatt/Riccardo Schöpf                            +0.060

3. Yannick Müller/Armin Frauscher                +0.154

Tiroler Meisterschaft 2023/Ergebnis:

Herren:

1. Nico Gleirscher               1:40.260

2. David Gleirscher             +0.308

3. Wolfgang Kindl                +0.338

Damen:

1. Madeleine Egle               1:20.015

2. Lisa Schulte                      +0.168

3. Hannah Prock                  +0.250

Doppelsitzer:

1. Thomas Steu/Lorenz Koller                          1:19.602

2. Juri Gatt/Riccardo Schöpf                           +0.683

3. Yannick Müller/Armin Frauscher                39.890/DNF

FIL Saison-Kalender 2022/2023:

03.-04.12.2022 Weltcup/Igls

09.-10.12.2022 Weltcup/Whistler (CAN)

16.-17.12.2022 Weltcup/Park City (USA)

07.-08.01.2023 Weltcup/Sigulda (LAT)

14.-15.01.2023 Weltcup/EM*/Sigulda (LAT)

28.-29.01.2023 Weltmeisterschaft/Oberhof (GER)

04.-05.02.2023 Weltcup/Altenberg (GER)

11.-12.02.2023 Weltcup/Winterberg (GER)

18.-19.02.2023 Weltcup/St Moritz-Celerina (SUI)

25.-26.02.2023 Weltcup/Winterberg (GER)

*Race in Race

Neue Artikel auf vsport.at