Zum Inhalt springen

BBU Salzburg - Raiffeisen Dornbirn Lions 93:86 (28:21, 56:40, 70:65)

Lions: Sergienko 33, Sola 14, Karlis 7, Kamenov 17 (10 Reb.), Brajkovic 8, F. Erath 7.

Salzburg: Koka 23, Mitchell 18, Milovac14.

Die Raiffeisen Dornbirn Lions beginnen beim Tabellenzweiten engagiert und konzentriert und führen nach fünf Minuten mit 8:11. Bis zum Ende des ersten Abschnitts bleibt die Partie eng und in der 9. Minute steht es 22:21. Die Gastgeber erzielen aber in der letzten Minute noch sechs Punkte und mit 28:21 geht es ins 2. Viertel. Auch in diesem Abschnitt agieren die Löwen lange Zeit konzentriert und bis zur 15 Minute verkürzen die Messestädter den Rückstand sogar auf 40:35. Dann kommt aber wieder der totale Eindruck. Die Gastgeber fegen mit einem 12:0-Lauf über die Löwen hinweg und damit scheint die Entscheidung gefallen zu sein. Aber nach dem Wechsel melden sich die Löwen eindrücklich zurück. Bis zur 25. Minute halten die Gastgeber den Vorsprung, aber die nun entschlossen auftretenden Löwen gewinnen die nächsten fünf Minuten mit 16:3 und das Spiel ist vor dem letzten Viertel wieder offen. Mit einem weiteren 8:2 Mini-Run gehen Brajkovic&Co sogar mit 74:72 in Führung, zwingen die Gastgeber in ein Time-Out. Dort scheinen die richtigen Worte gefunden worden sein, denn die Festspielstädter wirken nun sehr abgebrüht. Während bei den Lions kein Dreipunkter mehr fällt, ist es Salzburg-Kapitän Mitchell,der den Unterschied ausmacht. Der Pointguard erzielt in den letzten vier Minuten 13 Punkte, jagt dabei 3 Dreipunkter durch den Korb der Gäste und entscheidet das Spiel so für die Gastgeber.

„Die Mannschaft hat heute wieder einmal zwei Gesichter gezeigt. Wir spielen über weite Strecken sehr guten Basketball und dann sind wir für ein paar Minuten überhaupt nicht existent und geben so das Spiel aus der Hand. Das Mag unserer Jugend geschuldet sein, aber trotzdem muss die Mannschaft lernen, solche Phasen einigermaßen unbeschadet zu überstehen. Zumindest sollte nach diesem Spiel jeder Spieler wissen, zu welchen Leistungen wir fähig sind.“      (Markus Mittelberger, Sportdirektor)

Am 10.12.22gibt es wieder ein Heimspiel in der Ballsporthalle. Zu Gast sind dann die Güssing Blackbirds. Spielbeginn ist wie immer um 18.30 Uhr.

Neue Artikel auf vsport.at