Zum Inhalt springen

Zum Auftakt in die Rückrunde der VN.at-Eliteliga sicherte sich die Admira mit einem 1:1-Remis gegen Rankweil einen wichtigen Punkt.

Zum 76-Jahr-Jubiläum zeigten sich die Dornbirner dabei gleich von Beginn in Spiellaune und starteten engagiert ins Spiel gegen Rankweil. Nach einem guten Start der Admira dauerte es bis zur zehnten Minute ehe auch die Gäste erstmals im Dornbirner Strafraum gefährlich wurden. Timo Wölbitsch verschaffte sich mit einem schönen Haken freie Schußbahn und netzte zum 1:0 für Rankweil ein. Die Admira ließ sich davon aber nicht beirren und nachdem in der 15. Minute Alexander Huber am Rankler Keeper scheiterte, machte es Magid Suleiman eine Minute später besser und köpfte nach schöner Vorarbeit von Martin Brunold zum 1:1 Ausgleich ein. In weiterer Folge die Hausherren mit deutlich mehr Spielanteilen und Maximilian Lampert, Martin Brunold und Magid Suleiman hatten guten Möglichkeiten zur Führung, brachten den Ball aber nicht im gegnerischen Tor unter und so hatte Rankweil vor der Pause noch drei große Chancen. Zweimal rettete Admira-Keeper Lucas Bundschuh und einmal die Stange. So blieb es beim 1:1-Unentschieden zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Gäste aus Rankweil etwas engagierter und konnten so zu Beginn der zweiten Halbzeit mehr Spielanteile verbuchen. Im Abschluss blieb Rankweil aber zu harmlos und so kam auch die Admira wieder etwas besser ins Spiel. Sowohl Dornbirn, wie auch Rankweil im weiteren Spielverlauf mit einer großen Möglichkeit auf den Führungstreffer, doch am Ende blieb es beim 1:1-Unentschieden und einem wichtigen Punktgewinn für die Admira zum Start in die Rückrunde.

VN.at-Eliteliga – 12. Runde
SC Admira Dornbirn  -  RW Rankweil  1:1 (1:1)
Tore: Suleiman bzw. Wölbitsch

Neue Artikel auf vsport.at