Zum Inhalt springen

Mit einer kämpferisch überragenden Leistung besiegt der EHC Lustenau die favorisierten Gäste aus Salzburg mit 3:2. Somit schafft sich das Team rund um Kapitän Max Wilfan eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am Samstag.

Wie aus der Pistole geschossen starten die Gäste aus Salzburg in die Partie. Lustenau kann sich nur mit Mühe gegen die schnell vorgetragenen Angriffe der Mozartstädter wehren. Bereits in der sechsten Minute gehen die Gäste im Powerplay zu diesem Zeitpunkt verdient mit 1:0 in Führung. Fünf Minuten später das nächste Überzahl-Situation für Salzburg. Doch EHC Stürmer Ryan Hayes kann in Unterzahl die komplette Verteidigung des Gegners ausspielen und netzt zum Ausgleichstreffer ein. Nur drei Minuten später jubeln jedoch die Salzburger über den abermaligen Führungstreffer. Doch Lustenau kämpft weiter und erzielt durch Chris D’Alvise in der 18. Minute den viel umjubelten Ausgleichstreffer. Mit diesem Ergebnis geht es in die erste Pause.

Im zweiten Spielabschnitt kann sich Lustenau immer besser auf das Spiel der Salzburger einstellen und bietet den Gästen Paroli. In der 26. Minute wird EHC Stürmer Ryan Hayes regelwidrig gestoppt. Der fällige Penalty wird von Salzburgs Torhüter abgewehrt. Nur zwei Minuten später erzielt Ryan Hayes jedoch den erstmaligen Führungstreffer für Lustenau. Die Salzburger wirken in dieser Phase des Spieles konsterniert und haben nicht mit dieser Gegenwehr der Lustenauer gerechnet. Immer wieder verzetteln sie sich in Einzelaktionen und Lustenau kann die Angriffe erfolgreich abwehren. So geht es mit diesem knappen Vorsprung in die zweite Pause.

Im letzten Drittel rückt EHC Keeper Erik Hanses immer mehr in den Mittelpunkt des Geschehens. Lustenau verteidigt sich aber sehr clever und taucht im Konterspiel immer wieder gefährlich vor dem Salzburger Gehäuse auf. In den letzten Spielminuten drängen die Gäste auf den Ausgleichstreffer. Angetrieben vom lautstarken Heimpublikum bringt Lustenau den knappen Vorsprung über die Zeit und fährt am kommenden Samstag mit diesem 3:2 Erfolg zum Rückspiel nach Salzburg.

EHC Lustenau : Salzburg Juniors 3:2 (2:2 / 1:0 / 0:0)
Torschützen EHC Lustenau: Ryan Hayes (11. Min. / 29. Min.), Chris D’Alvise (18. Min.)
Torschützen Salzburg Juniors: Stan Fischer (6. Min.), Philip Sinn (14. Min.)

Neue Artikel auf vsport.at