Zum Inhalt springen

Am Donnerstag trifft der EHC Lustenau in der Rheinhalle um 19.30 Uhr auf die Salzburg Juniors. Mit der Qualifikation zur Halbfinal-Serie im Rahmen der österreichischen Meisterschaft in der Alps Hockey League hat der EHC Lustenau das erste Saisonziel erreicht. Damit will sich jedoch das Team rund um Kapitän Max Wilfan nicht begnügen und wird alles daransetzen, um zum vierten Mal in Serie in das Finale aufzusteigen.

Mit den Salzburg Juniors bekam der EHC Lustenau einen sehr starken Gegner in dieser Halbfinal-Serie zugeteilt. Die Mozartstädter belegen nach dem Grunddurchgang der Alps Hockey League den fünften Tabellenrang und konnten sich damit schon frühzeitig fix für die Play-Offs qualifizieren. Bereits zwei Mal trafen die beiden Teams in der laufenden Saison aufeinander. In beiden Spielen gingen die Salzburger als Sieger vom Eis. Im Hinspiel in Salzburg gewannen die Gastgeber 6:1. Das Rückspiel in Lustenau wurde erste im Penalty-Schießen für die Gäste entschieden.

„Salzburg hat eine sehr ausgeglichene Mannschaft. Die jungen Spieler sind eisläuferisch und stocktechnisch sehr gut ausgebildet. Trotzdem möchten wir das heutige Hinspiel in Lustenau gewinnen, um uns für das Rückspiel am Samstag eine gute Ausgangsbasis zu schaffen. Um am Donnerstag Abend als Sieger vom Eis zu gehen, sind Kampf, Einsatz, Wille und Disziplin Grundvoraussetzungen für einen Erfolg. Unser Trainer Philipp Winzig wird uns optimal auf den Halbfinal-Gegner aus Salzburg einstellen,“ so Chris D’Dalvise, Stürmer des EHC Lustenau.

Personell hofft Lustenaus Trainer Philipp Winzig auf eine Entspannung der Situation. Wer von den zuletzt sechs erkrank-ten bzw. verletzten Spielern in den Kader zurückkehrt, entscheidet sich erst kurzfristig. Spielbeginn am Donnerstag in der Rheinhalle ist um 19.30 Uhr.

EHC Lustenau : Salzburg Juniors

Donnerstag, 12. Januar 2023, 19.30 Uhr, Rheinhalle Lustenau

Schiedsrichter: Moritz Lehner, Jakob Schauer, Johannes Huber, Matteo Moidl

Neue Artikel auf vsport.at