Zum Inhalt springen

Lokalmatadorin Hämmerle mit Start-Zielsieg

Die Lokalmatadorin Sarah Hämmerle und der Ungar Daniel Holba siegen bei der Premiere des 1.Jolsport Sprint Triathlons in Fußach.

Die Dornbirnerin Sarah Hämmerle beim 1. Jolsport Sprint Triathlons in Fußach. (Foto: privat)

Beim ersten Triathlon in Fußach konnten sich die Favoriten durchsetzen. Bei den Damen gab es durch die Dornbirnerin Hämmerle (Tri Dornbirn) einen klaren Start- Zielsieg. Sie platzierte sich mit über 4 Minuten Vorsprung auf die zweite Denise Neufert (hellblau.POWERTEAM) und der drittplatzierten Nadine Hörburger (Tri Dornbirn) auf dem 1. Gesamtrang. Die Basis legte sie mit einer überragenden Schwimmzeit. Die beste Rad- und Laufzeit erzielte an diesem Tag die Zweitplatzierte Neufert.

Bei den Herren setzte sich der junge Samuel Künz (RV DJs Bikeshop Simplon Hard) nach dem Schwimmen und einer schnellen Wechselzeit an die Spitze. In der ersten von zwei Radrunden konnte er den Vorsprung halten, hatte aber dann leider einen Raddefekt und musste so seine Verfolger ziehen lassen. Somit gab es einen knappen Kampf von 5 Athleten um die drei Podestplätze. Den letztendlich der Ungar Daniel Holba vom UTE-Merida Team für sich entscheiden konnte. Dahinter folgten Fink Florian (Tri Dornbirn) und Daniel Blum (Trigantium Bregenz). Schreiber Manuel konnte sich mit der besten Rad- und Laufzeit knapp vor Künz auf den 4. Rang vorschieben.

Diesen Wettkampf nutzten nicht nur Triathleten sondern erfreulicher Weise einige Jedermänner und -Frauen um das erste Mal Triathlon Luft zu schnuppern.

Ergebnisse: (750m Schwimmen, 20km Radfahren, 5km Laufen)

1. Holba Daniel (UTE-Merida Team) 57:07
2. Fink Florian (Tri Dornbirn) 57:54
3. Blum Daniel (Trigantium Bregenz) 58:17
4. Schreiber Manuel (Tri Dornbirn) 58:36
5. Künz Samuel (RV DJs Bikeshop Simplon Hard) 58:40
1. Hämmerle Sarah (RV DJs Bikeshop Simplon Hard) 1:03:46
2. Neufert Denise (hellblau.Powerteam) 1:08:01
3. Hörburger Nadine (Tri Dornbirn) 1:10:24
4. Nesensohn-Österle Anita (Tri Team Bludenz) 1:12:07
5. Berezhna Daria (Tri Dornbirn) 1:13:44

Erster Tri-Women-Wettkampf im Ländle

(200m Schwimmen, 6,4km Radfahren, 1,5km Laufen)

Im Rahmen des Fußacher Triathlons gab es eine weitere Prämiere, und zwar wurde der erste TRI-Women-Wettkampf im Ländle durchgeführt. Bei TRIWomen steht nicht der Wettkampfgedanke oder die professionelle Ausübung des Sports im Vordergrund, vielmehr geht es um den Spaß an der Bewegung, um die gemeinsame Ausübung der Grundsportarten Schwimmen, Radfahren und Laufen sowie um das Überwinden persönlicher Grenzen. Die Distanzen sind daher bewusst so gewählt, dass sie für jede Frau bewältigbar sind. Die Premiere war ein voller Erfolg.

Nachwuchsbewerbe

(verschiedene Distanzen)

Als weitere Bewerbe gab es die Nachwuchswettkämpfe für die Schüler E, D, C, B und A. Die auf entsprechend angepassten Strecken ihr Können zeigen konnten. Diese Bewerbe zählen zum Vorarlberger Jolsport-Junior-TriCup.

Hier waren die Schnellsten bei den männlichen Teilnehmer, Raphael Künz (RV DJs Bikeshop Simplon Hard), vor Julian Bernhard (Tri Dornbirn) und Lukas Widlroither aus Tirol.  Bei den Damen setzte sich die Schweizerin Xenia Waldburger vor den Deutschen Lilly Marie Sölner und Alena Kersten durch. Die Schnellst aus Vorarlberg war Luisa Ganahl (Tri Team Bludenz).


Jolsport Fußach Sprint Triathlon

🖇️ Eventinfos
🖇️ Ergebnisliste Sprint Männer
🖇️ Ergebnisliste Sprint Damen
🖇️ Ergebnislisten Gesamt


Quellen: Redaktion / Vorarlberger Triathlonverband

Neue Artikel auf vsport.at