Zum Inhalt springen

Der dänische U21-Nationaltorhüter wird bis zum Saisonende ausgeliehen. Der Kontrakt enthält eine Kaufoption.

Der zweite Wintertransfer ist unter Dach und Fach. Altach verständigte sich mit dem amtierenden italienischen Meister Milan über den Transfer von Andreas Jungdal. Der 20-Jährige unterschreibt im Rheindorf einen Leihvertrag bis zum Sommer 2023, im Anschluss besteht die Option einer festen Verpflichtung.

Der 1,95m große Torhüter kam im Juli 2019 von Vejle nach Mailand, wo er unter anderem von den Torhüterlegenden Dida und Flavio Roma trainiert wurde. Jungdal kam bei der AC in der Primavera-Mannschaft zum Einsatz, in der Spielzeit 20/21 hielt er in 23 Partien achtmal seinen Kasten sauber.

Seit letzter Saison gehörte der in Singapur geborene Däne der Trainingsgruppe der 1. Mannschaft an. Immer wieder wurde er von Stefano Pioli als Ersatz-Torhüter mitgenommen, beispielsweise verfolgte er elf Champions League Partien von der Bank aus. Erst kürzlich feierte er sein Debüt in der U21-Nationalmannschaft beim 3:0 Testerfolg Dänemarks über Ungarn.

Herzlich Willkommen in Altach, Andreas!


Statements:

Georg Festetics, Sportdirektor SCR Altach:
„Mit Andreas verpflichten wir einen Torhüter mit enormem Potential. Beim AC Mailand genoss er eine hervorragende Ausbildung. Seine gesammelten Erfahrungen auf Top-Niveau werden uns in naher Zukunft in der Bundesliga weiterhelfen.“

Andreas Jungdal: „Ich habe sehr gute Gespräche mit Altach geführt und man hat mir schon in den ersten Tagen das Gefühl gegeben, dass ich hier sehr willkommen bin. Ich bin wirklich hungrig und bereit, alles für den Verein zu geben und kann es kaum erwarten, die Fans kennenzulernen.“

Neue Artikel auf vsport.at