Zum Inhalt springen

Hohenems traf im Herrenriedstadion auf den HC TIWAG Innsbruck - Die Haie II. Zuletzt kamen die Vorarlberger immer besser in Fahrt. Und diese Form spielten die Steinböcke gleich von Beginn an auch gegen die Innsbrucker Junghaie aus. Nach nur 39 Sekunden erzielte Martin Grabher Meier die 1:0-Führung. Grabher Meier erhöhte in der zehnten Minute auf 2:0 für das Team von Head Coach Bernd Schmidle. Die Innsbrucker fanden in einem Überzahlspiel die perfekte Antwort: Sandro Wille stellte in der 15. Minute auf 1:2. Nur knapp zwei Minuten später war der Zweitore-Vorsprung für Hohenems durch Julian Grafschafter - ebenfalls in Überzahl - wieder hergestellt.

Im zweiten Abschnitt spielten die Hohenemser abgebrüht weiter, warteten auf ihre Chancen und nutzten sie. Mit einem frühen Tor durch Christian Haidinger und einem später Treffer durch Kapitän Pascal Kainz schraubten die Emser das Ergebnis auf 5:1, die Vorentscheidung war bereits nach 40 Minuten gefallen. Im letzten Drittel ließen die Steinböcke das Jahr 2022 „gemütlich“ ausklingen. Marcle Wolf, Martin Grabher Meier mit seinem dritten Volltreffer und Johannes Hehle sorgten für einen am Ende klaren 8:1-Sieg für den SC Hohenems. Nach der Niederlage von Kufstein gegen Wattens gehen die Emser als Tabellenführer ins neue Jahr.

Neue Artikel auf vsport.at