Zum Inhalt springen

Hard mit Heimspiel gegen die Glorreichen Sieben

Am Freitag empfängt der ALPLA HC Hard die Glorreichen Sieben der SG INSIGNIS Handball WESTWIEN um 19 Uhr in der Sporthalle am See.

Luca Raschle (Foto: ALPLA HC Hard/Alexandra Köß)

In Runde 4 des ZTE HLA MEISTERLIGA Grunddurchgangs empfängt der ALPLA HC Hard am Freitag, den 23. September 2022 die Glorreichen Sieben der SG INSIGNIS Handball WESTWIEN um 19 Uhr in der Sporthalle am See. Die Jungs des ALPLA HC Hard Future Teams legen bereits um 16.45 Uhr los und treffen im Vorspiel auf Bregenz Handball Future Team, wo sie in der ZTE HLA CHALLENGE Nord/West um die ersten Punkte kämpfen.

Am Freitag kommt es zum ersten Doppelspieltag in der Sporthalle am See, wenn die Roten Teufel in der ZTE HLA MEISTERLIGA und die Jungs des ALPLA HC Hard Future Teams in der ZTE HLA CHALLENGE Nord/West weiter auf Punktejagd sind. Bevor die Roten Teufel um 19 Uhr auf die Glorreichen Sieben treffen, heißt es für unser Future Team "It's Derby time!". Um 16.45 Uhr steigt das Ländle-Derby gegen Bregenz Handball Future Team in der Harder Teufelsarena. Nach den Niederlagen gegen SG HC LINZ AG / Edelweiß Future Team und UHC Salzburg zum Saisonstart sollen in Runde drei vor heimischer Kulisse die ersten Punkte für die Mannschaft von Cheftrainer Thomas Weber her.

Für die Roten Teufel erfolgt am Freitagabend im Heimspiel gegen WESTWIEN der Startschuss in die nächste Englische Woche. Vier Tage nach der vierten Runde in der ZTE HLA MEISTERLIGA empfangen die Harder Jungs in der Sporthalle am See in der EHF European League Qualifikationsrunde 2 den HC Butel Skopje, Nordmazedonien (Dienstag, 27. September, 18.45 Uhr). Ende der nächsten Woche gastieren Dominik Schmid, Luca Raschle & Co bei der HSG Holding Graz (Samstag, 1. Oktober um 19.00 Uhr), bevor am 4. Oktober das Rückspiel gegen HC Butel Skopje in Nordmazedonien im Kampf um den Einzug in die EHF European League Gruppenphase steigt. Volles Programm ist angesagt!

Nach der erfreulichen Bilanz von Fünf aus Fünf sind die Roten Teufel weiter heiß auf die nächsten Punkte. Im Heimspiel gegen WESTWIEN werden sie alles daransetzen, ihren Erfolgslauf fortzusetzen. Im Duell mit den Glorreichen Sieben möchten die Harder Jungs ihre weiße Weste bewahren, nach Erfolgen über den SC kelag Ferlach, Sparkasse Schwaz Handball Tirol und HC LINZ AG den vierten Sieg in der ZTE HLA MEISTERLIGA einfahren und zurück an die Tabellenspitze klettern, die der Förthof UHK Krems nach dem gestrigen Heimsieg über den HC FIVERS WAT Margareten übernommen hat – bei Punktegleichheit, jedoch bei besserer Tordifferenz. Diese möchte man unbedingt wieder streitig machen!

Die Glorreichen Sieben der SG INSIGNIS Handball WESTWIEN liegen mit vier Punkten aus drei absolvierten Partien aktuell auf dem 3. Tabellenplatz, ex aequo mit vier weiteren Teams. Ihre Heimstärke hat das jüngste Team der ZTE HLA MEISTERLIGA bereits unterstrichen. Im Auftaktduell gegen roomz JAGS Vöslau feierte WESTWIEN einen klaren 34:19-Heimerfolg. Auch das Duell in Runde drei gegen die Adler der Sparkasse Schwaz Handball Tirol entschieden die Glorreichen Sieben vor heimischer Kulisse mit einem 33:25 Erfolg klar für sich. Dazwischen waren sie auswärts im Duell mit SC kelag Ferlach gefordert, wobei sie die Reise zurück in die Südstadt nach der 27:30-Niederlage ohne Punkte im Gepäck antreten mussten.

Die Glorreichen Sieben setzen auch in diesem Jahr wieder auf ihre heimischen Talente und haben sich nach den Abgängen von WESTWIEN-Urgesteinen Julian Pratschner, Julian Ranftl und Julian Schiffleitner mit Gabriel Kofler, nach Samuel und Elias Kofler der nächste Nachwuchs aus den Reihen der Familie Kofler, verstärkt.


ZTE HLA MEISTERLIGA | Grunddurchgang – Runde 4
ALPLA HC Hard vs. SG INSIGNIS Handball WESTWIEN
Freitag, 23. September 2022, 19.00 Uhr | Sporthalle am See, Hard

Vorspiel
ZTE HLA CHALLENGE Nord/West | Grunddurchgang – Runde 3
ALPLA HC Hard Future Team vs. Bregenz Handball Future Team
Freitag, 23. September 2022, 16.45 Uhr | Sporthalle am See


Quellen: Redaktion / ALPLA HC Hard

Neue Artikel auf vsport.at