Zum Inhalt springen

Feldkirch unterliegt dem Serienmeister

In einem vorgezogenen Spiel im Grunddurchgang der WHA MEISTERLIGA trennten sich am Sonntag HC Sparkasse BW Feldkirch und Hypo Niederösterreich mit 19:30 (11:13). Beide Teams, die schon am Samstag im Einsatz waren, traten nicht in Bestbesetzung an. Bei den Gastgeberinnen werden Beate Scheffknecht, Lidiya Kovacheva und Monika Haller in dieser Saison nicht mehr auflaufen. Beim Serienmeister machten aus Studiengründen Johanna Failmayer, Nina Neidhart und Nora Leitner die Reise zu den zwei Spielen im Ländle nicht mit.

Wie schon am Vortag in Dornbirn tat sich der Serienmeister in der ersten Halbzeit des LAOLA1-Livespiels schwer. Nach dem Seitenwechsel machte Hypo Niederösterreich schnell alles klar und gewann am Wochenende beide Auswärtspartien mit dem jeweils exakt gleichen Ergebnis. Wie schon am Samstag in Dornbirn war Hypo-Spielmacherin Johanna Schindler mit acht Toren auch am Sonntag die erfolgreichste Werferin in der Feldkircher Reichenfeldhalle.

„Wir konnten gegen den Rekordmeister trotz des anstrengenden Spiels am Vortag gegen Tulln gut 40 Minuten mithalten. Wir haben den Gegner in Angriff und Abwehr vor Herausforderungen stellen können. Am Ende ging uns leider etwas die Kraft aus“, so Feldkirch-Linkshänderin Lara Hanslik.

Neue Artikel auf vsport.at