Zum Inhalt springen

Das erste Derby der Saison startete mit einem Heimspiel für den HcB Lauterach gegen den direkten Tabellennachbarn aus Hard.

Wie es bei einem Derby zu erwarten ist, startete die Partie im direkten Schlagabtausch zwischen den beiden Mannschaften.

Als Simon Fritsch für die Harder den Anschlusstreffer zum 3:4 in der (9. min) markierte, hatte keiner damit gerechnet, dass dies, die letzte Führung für die Harder sein sollte, von da an, konnte der HcB immer auf 1-2 Tore davonziehen, den Hardern gelang lediglich der Ausgleich zur Halbzeitpause (14:14).

Die zweite Halbzeit starteten die hungrigen Lauteracher mit vollem Fokus und voller Konzentration und konnten in der 2ten Halbzeit nach 5 gespielten Minuten eine 3-Tore-Führung herausspielen (35. min), dieses Polster konnten die Hausherren (42. Minute) durch eine kompakt stehende Abwehr und kluge Spielzüge bis auf 5 Tore ausbauen.

Mit dem Start der letzten zehn Minuten kamen die Harder noch einmal auf einen 2-Tore-Rückstand heran, doch die Lauteracher behielten in der Crunchtime die Nerven, nutzen die Fehler der Gäste gnadenlos aus und konnten mit einer kompakten Teamleistung am Ende den verdienten Derbysieg eintüten. Endstand 31:26.

Neue Artikel auf vsport.at