Zum Inhalt springen

Der SC Hohenems verlor am Sonntag das erste Spiel zur Vorereitung auf die neue Saison bei den Landsberg Riverkings knapp mit 5:6.

Dabei starteten die Landsberger, die im Gegensatz zu den Emsern schon vier Vorbereitungsspiele absolviert haben, besser ins Spiel und konnten in der neunten Minute auch mit 1:0 in Führung gehen. Im Mittelabschnitt konnten die Riverkings auf 2:0 erhöhen, ehe HSC-Neuzugang Janic Heisig nach schöner Vorarbeit von Kapitän Pascal Kainz und Jürgen Fussenegger zum 1:2-Anschluss einnetzte. Zum Ende des zweiten Drittels wieder eine starke Phase der Hausherren und mit drei Treffern in drei Minuten zogen die Landesberger noch vor der zweiten Pause auf 5:1 davon.  

Patric Scheffknecht sorgte zu Beginn des letzten Drittels gleich mal für ein Ausrufezeichen der Emser und verkürzte auf 2:5. Doch die Riverkings hatten die perfekte Antwort und konnten den Vier-Tore-Vorsprung wieder herstellen. Die letzten Minuten gehörte dann aber klar den Gästen aus der Nibelungenstadt. Marcel Wolf, Julian Grafschafter und Lukas Fritz machten mit ihren Treffern das Spiel am Ende nochmals spannend, doch der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen und so mussten sich die Emser knapp mit 5:6 geschlagen geben. Bereits am kommenden Wochenende wartet auf die Cracks von HSC-Coach Bernd Schmidle der nächste Test bei den Eishogs in Pfaffenhofen.

Neue Artikel auf vsport.at