Zum Inhalt springen

EHC Lustenau mit neuem Erscheinungsbild

Neues Logo auf der Brust der Lustenauer Eishockeyspieler.

EHC Stürmer Lucas Haberl (Mitte) präsentiert mit Sigi Ramoser (Li.) und EHC Präsident Herbert Oberscheider (Re.) das neue Dress des EHC Lustenau. (Foto: EHC Lustenau)

Kurz vor Saisonstart zur Alps Hockey League 2022/23 hat sich der EHC Lustenau einem Re-Design unterzogen. Für dieses Projekt konnten die Lustenauer das international renommierte Studio für Design Kommunikation Sägenvier mit Sitz in Dornbirn gewinnen.

Mit dem neuen Erscheinungsbild möchte der EHC Lustenau ein professionelles Erscheinungsbild nach außen präsentieren. Der erste Schritt dabei war die Neugestaltung und Modernisierung des Logos. Dies wurde bereits bei den Spielerdressen – nicht nur bei der ersten Mannschaft, sondern auch bei den Nachwuchsteams – umgesetzt.

Lucas Haberl zeigt doppeltes Talent

In den nächsten Wochen und Monaten wird das komplette Erscheinungsbild nach außen umgestellt. Dabei erhält der EHC Lustenau die professionelle Unterstützung des Studios für Design Kommunikation Sägenvier. „Für mich ist dieses Projekt eine Herzensangelegenheit. Einerseits habe ich eine persönliche Verbundenheit zum EHC Lustenau, anderseits hat EHC Stürmer Lucas Haberl bei uns eine Lehrausbildung begonnen. Gemeinsam mit Lucas werde ich die Umsetzung des neuen Erscheinungsbildes des Vereines begleiten“, so Sigi Ramoser, Geschäftsführer von Sägenvier in Dornbirn.

„Für mich ist dieses Re-Design des Erscheinungsbildes ein ganz wichtiger Schritt in eine moderne Zukunft des Vereines. Ich bin sehr froh, dass wir für dieses Projekt in der Person von Sigi Ramoser einen Profi seines Faches gewinnen konnten. Schon die letzten intensiven Wochen zeigten, dass er mit Leib und Seele hinter dem Projekt steht und an einer raschen sowie professionellen Umsetzung interessiert ist“, so EHC Lustenau Präsident Herbert Oberscheider.


Quellen: Redaktion / EHC Lustenau

Neue Artikel auf vsport.at