Zum Inhalt springen

Dreimal Bronze

Bei den ESKA Shotokan Championships in Winterthur errangen die Vorarlberger Karatekas insgesamt dreimal Edelmetall, die immer in Bronze glänzten

Bei den ESKA Shotokan Championships in Winterthur errangen die Vorarlberger Karatekas insgesamt dreimal Edelmetall, die immer in Bronze glänzten

ESKA-Triple-Bronze für Vorarlberger Sportler*innen

Bei den diesjährigen ESKA Shotokan Championships, die dieses Jahr im benachbarten Winterthur stattfanden, gaben gut 400 Sportler*innen aus 20 Nationen ihre Nennungen ab. Aufgrund des „Heimvorteils“ stellte KARATE VORARLBERG mit 10 Athlet*innen ein Großteil der österreichischen Starter*innen und wurden mit drei Bronzemedaillen belohnt.

Den Anfang der Medaillengewinnerinnen machte Riana Maly vom KC Höchst. In ihrer Kategorie Kata Youth (23 Nennungen / 11 Nationen) setzte sich die 14-jährige Höchsterin gleich in den beiden Vorrunden gegen die Schweizerin Nora Haag und der Portugiesin Joana Santos mit jeweils 4:0 durch und zog souverän ins Halbfinale ein. Im Vergleich der letzten Acht sicherte sich Maly mit einer tollen Präsentation ihrer Kata mit einem dritten Platz den Einzug ins Finale. Diese Platzierung hielt sie bis zum Schluss und konnte sich zum ersten Mal in ihrer jungen Karriere über eine Bronzemedaille bei den ESKA Shotokan Championships freuen.

Auf neuem Terrain bewegte sich Hanna Devigili im Bewerb Kumite Juniors (32 Nennungen / 12 Nationen) bei diesen Meisterschaften. Als Vorbereitung für die kommenden WKF Turnieren und der Nähe dieser Meisterschaft, startet die 19-jährige Fraxnerin zum ersten Mal bei einer ESKA, die ein differentes Reglement haben, wie unsere üblichen Turnieren. Nichts destotrotz legte Devigili mit eine 3:0 gegen die Schwedin Sibelle Boutros, einem 2:0 gegen die Schweizerin Laura Mitello und einem 2:0 gegen die Portugiesin Ana Ribeiro den Grundstein zum Gewinn einer Medaille. Erst im Halbfinale und durch eine Unachtsamkeit im letzten Angriff unterlag Hanna Devigili der Schweizerin Zora Schöpflin mit 1:2. Somit blieb ihr leider „nur“ die Bronzemedaille, über die sich alle Beteiligten im Nachgang doch noch freuen konnten.

Die Medaillenbank von KARATE VORARLBERG ist und bleibt der Kata Routinier Vincent Forster im Bewerb Kata Team der Seniors (8 Teams aus 8 Nationen), mit seinen Trainingskollegen Christoph und Lukas Buchinger aus Oberösterreich. Wie schon in den vergangenen Jahren zogen die drei Burschen locker ins Finale ein. Dort platzierten sie sich hinter Portugal und Italien auf den 3. Endrang und holte sich die dritte Bronzemedaille für KARATE VORARLBERG.

Erfreulich auch sein Auftritt im Kata Einzel Seniors. Unter 40 Nennungen aus 14 Nationen sicherte er sich über vier Runden Ausscheidung den ausgezeichneten 6. Platz. Für ihn die beste Platzierung in seiner WSKA/ESKA Karriere!

Ergebnisse – ESKA Shotokan Championships 2022

3. Platz

 

 

Riana Maly

Kata Youth

KC Höchst

Hanna Devigili

Kata Juniors

KC Götzis

Vincent Forster

Kata Team Seniors

KARATE HOFSTEIG

 

 

 

6. Platz

 

 

Vincent Forster

Kata Seniors

KARATE HOFSTEIG

Neue Artikel auf vsport.at