Zum Inhalt springen

Am Samstagabend kommt es in der ZTE HLA MEISTERLIGA zum direkten Duell zwischen den Tabellennachbarn Bregenz Handball und HSG Holding Graz. Beide Mannschaften weisen aktuell zehn Punkte auf. Die Vorarlberger haben die Nase, dank eines besseren Torverhältnisses, allerdings leicht vorne.

Die Grazer konnten bisher fünf Siege einfahren. Der letzte liegt erst eine Woche zurück. Vergangenen Samstag konnten die Steirer einen deutlichen 34:27-Heimsieg gegen den Tabellenzehnten HSG XeNTiS Bärnbach/Köflach feiern.

Kadertechnisch hat sich bei der Mannschaft von Rene Kramer seit Ende der letzten Saison einiges getan. Stephan Jandl und Elias Edegger haben ihre Karriere beendet und Rok Skol hat den Verein Richtung Ungarn verlassen. Um diese Abgänge zu kompensieren, haben die Steirer den Serben Djorde Pisaric und Nachwuchstalent Markus Höfer verpflichtet. Zusätzlich kehrte Adin Jasarevic von den BT Füchsen Auto Pichler zurück.

Rückraum Mitte Matic Kotar: „Zunächst müssen wir das Spiel in Wien analysieren, schauen, wo wir Fehler gemacht haben, und sie korrigieren.  Wir werden uns gut auf die Mannschaft aus Graz vorbereiten, am Samstag eine kompakte und aggressive Abwehr zeigen und im Angriff unsere klaren Chancen besser nutzen.“

Co-Trainer Marko Tanasković: „Die Niederlage gegen WESTWIEN tut weh. Unsere Abwehr hat in den letzten Spielen sehr gut funktioniert. Das Spiel gegen WESTWIEN war defensiv unser schlechtestes Spiel der Saison. Wir haben viele 1-gegen-1-Situationen verloren. Das hätte nicht passieren dürfen. Es war ein verdienter Sieg für WESTWIEN, die zu jeder Zeit wussten, was sie taten. Wir wollen Siege und Punkte, aber das ist in dieser Saison nicht so einfach. So wird es auch am Samstag gegen Graz kein leichtes Spiel werden. Wir werden uns so gut wie möglich vorbereiten und wollen mit unseren Fans, die uns immer unterstützen, einen Heimsieg feiern. Wir warten noch immer auf die Rot-Weiß-Rot-Karte für Uros und hoffen weiterhin auf die Rückkehr von Mathias Brombeis und Marian Klopcic. Jede Hand ist wichtig und mit einem größeren Kader, wird es sicherlich auch wieder einfacher für uns.“

11. Runde ZTE HLA Meisterliga

Bregenz Handball vs. HSG Holding Graz
Samstag, 26.11.2022, 19:00 Uhr
Handball-Arena Bregenz

Tickets: https://bit.ly/3Gz42eM

Neue Artikel auf vsport.at