Zum Inhalt springen

Bregenz Hanball auswärts in Linz

Bregenz Handball trifft in der 4. Runde des ZTE HLA Grunddurchgangs auf HC Linz AG

(Foto: Bregenz Handball)

Mit einem knappen 28:26-Auswärtssieg gegen HSG XeNTiS Bärnbach/Köflach konnte Bregenz Handball am vergangenen Wochenende anschreiben. Diese Woche steht bereits das nächste Auswärtsspiel auf dem Programm. Am Freitag geht es für die Festspielstädter nach Oberösterreich zu HC Linz AG.

Mit zwei deutlichen Siegen gegen Sparkasse Schwaz Handball Tirol (32:21) und HSG XeNTiS Bärnbach/Köflach (30:21) gelang den Stahlstädtern der perfekte Saisonstart. Bisher musste sich die Mannschaft von Trainer Milan Vunjak in der ZTE HLA Meisterliga lediglich dem amtierenden Vizemeister ALPLA HC Hard beugen (28:35).

Nach der ersten Saisonniederlage folgte am vergangenen Wochenende bereits der nächste Dämpfer für die Linzer. In der 1. Runde des EHF European Cups sind sie im Siebenmeterwerfen gegen den bosnischen Verein RK Izvidac ausgeschieden.

"Es ist ein Spiel auf Augenhöhe, da dürfen wir uns nicht viele Fehler erlauben." (Bregenz-Kreisläufer Marcel Timm)

Der Kader der Stahlstädter hat sich im Vergleich zur vergangenen Saison kaum verändert, so dass es keine Abgänge zu verzeichnen gab. Als Top-Zugang gilt Alexander Hermann. Der 30-Jährige, stand zuletzt beim Deutschen Bundesliga-Aufsteiger VfL Gummersbach unter Vertrag und kehrt nach zehn Jahren in seine Heimat zurück.


4. Runde ZTE HLA Meisterliga
HC Linz AG vs. Bregenz Handball
Freitag, 23.09.2022, 18:30 Uhr
SMS Kleinmünchen


Quellen: Redaktion / Bregenz Handball

Neue Artikel auf vsport.at