08.05.2016

FC Nenzing schaffte
den Turnaround

Nach den bitteren 3 Niederlagen hoffte man auf eine Kehrtwendung beim FC Lustenau. Das Spiel begann allerdings mit einer Schrecksekunde, denn bereits nach 5 Minuten hieß es Handselfmeter für Lustenau. Aber Alexander GRASS konnte diesen parieren und gab unserem Team damit einen Motivationsschub. Man traute sich nun mehr zu und wurde nach 17. Minuten zum ersten Mal belohnt, als Hakan ÖZTÜRK nach einem langen Paß am Torhüter vorbei zum 1:0 einschoss. In der Folge beherrschte Nenzing nun das Spiel und kam in der 25. Minute zum 2:0, als nach einem Eckball von Hakan ÖZTÜRK ein Lustenauer den Ball ins eigene Tor beförderte. Nur 3 Minuten später durch Johannes BITSCHE bereits das 3:0 mit einem schönen Schuss vom Strafraum. Rochus SCHALLERT hatte nach 40 Minuten wieder ein Erfolgserlebnis – er erzielte nach schöner Vorarbeit von Johannes Bitsche das 4:0.  Mit diesem komfortablen Vorsprung ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel eine Unachtsamkeit unserer Abwehr und Lustenau konnte auf 1:4 verkürzen. Nenzing versuchte nun mehr Ruhe ins Spiel zu bringen und kontrollierte den Gegner weitgehend so, dass dieser keine klaren Torchancen mehr hatte. Als Peter VINZENZ in der 72. Minute per Kopf das 5:1 erzielte, war die Moral der Lustenauer endgültig gebrochen und sie konnten nach einem Missverständnis in unserer Abwehr mit dem 2. Treffer nur noch Resultatskosmetik betreiben.

Nenzing hätte in der 2. Halbzeit mit etwas mehr Nachdruck noch das eine oder andere Tor schießen können bzw. müssen – aber das war heute nur ein kleiner Kritikpunkt. Wichtig war, dass die Mannschaft wieder auf die Siegerstraße zurückgekehrt ist und  hoffentlich diese Schwächephase überwunden hat.

Das kann sie am nächsten Samstag unter Beweis stellen – denn dann wartet mit Kennelbach ein unmittelbarer Konkurrent um den Aufstieg auf unser Team.

Samstag , den 14.5.   um 16.00 Uhr – Sportplatz Nenzing – bitte vormerken !!


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker