05.07.2017

Gemeinsam für Luschnouar Tschuttar

Der FC Lustenau und die Austria Lustenau betreuen in ihren Nachwuchabteilungen, von der Ballspielgruppe bis zur U18, insgesamt 550 Kinder und Jugendliche. Damit leisten beide Lustenauer Fußballervereine einen wertvollen Beitrag für das Miteinander in unserer Gesellschaft.

Der FC Lustenau 1907 hat im Nachwuchsbereich in den letzten Jahren viele Akzente gesetzt: Der älteste Verein Vorarlbergs nutzt die besondere Kraft des Fußballs, um innovative und gesellschaftlich wertvolle Arbeit zu leisten – dabei geht es uns nicht nur darum, fußballerisches Können zu vermitteln, sondern auch Themen wie Bildung und Integration zu positionieren sowie Werte wie Toleranz, Respekt oder Verantwortung vorzuleben und weiterzugeben. Alle diese Themen werden unter dem Projekt „Fußball PLUS – denn Fußball kann mehr“ gebündelt. Zum Projekt „Fußball PLUS“ gehören erfolgreiche Aktivitäten wie ua der Lernclub 07, der zweimal pro Woche rund 70 Kinder in einer Nachmittagsbetreuung betreut, das Sommercamp, das Fit for School-Camp, der Volksschul-Cup und das MädchenProjekt, das im Herbst startet.

Das Gemeinsame der beiden Lustenauer Traditionsklubs soll nun künftig verstärkt betont werden. Den Auftakt bildet am Dienstag, den 11. Juli ein Derby zwischen den Blau-Weißen und den GrünWeißen im Reichshofstadion. Anpfiff ist um 18.30 Uhr. Für den FC Lustenau, der mit 90 Prozent jungen Lustenauern antritt, ist das Spiel ein erster Test als Vorbereitung auf die kommende Saison. Für die Austria ist es das letzte Match vor dem Start in die Erste Liga-Saison 2017/18.

Im Spiel, Landesliga gegen Erste Liga, sind die Grün-Weißen klarer Favorit, doch die Jungs von der Holzstraße wollen ihnen sportlich ordentlich Paroli bieten. Mittelfristiges Ziel der Blau-Weißen ist der Aufstieg in die Vorarlberg Liga und das mit 90 Prozent Eigenbauspielern.

Das Derby am 11. Juli soll aber nur der Auftakt für weitere Aktionen der beiden Fußballvereine sein. Im Herbst sollen bei einem Nachwuchstag im Holz alle Luschnouar Tschuttar des FC und der Austria gemeinsam vorgestellt werden. Und nächstes Jahr, da feiert der FC sein 111-Jahr-Jubiläum, gibt es das Rückspiel zwischen Blau-Weiß und Grün-Weiß im Stadion an der Holzstraße.


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker