21.09.2016

Cupfight neben dem Magna Racino

Der CASHPOINT SCR Altach trifft am Mittwoch im ÖFB Samsung Cup auswärts auf Ebreichsdorf. Die Niederösterreicher liegen aktuell in der Regionalliga Ost auf dem ausgezeichneten 3. Rang und konnten bereits den Wolfsberger AC aus dem Bewerb kicken. Gespielt wird ganz in der Nähe des Magna Racino von Frank Stronach, das mittlerweile nicht mehr in Betrieb ist.

Beim SCRA fehlen bis auf die beiden langzeitverletzten Spieler Hannes Aigner und Jan Zwischenbrugger weiterhin Cesar Ortiz und Boris Prokopic. Beide befinden sich im Aufbautraining. Lucas Galvao kehrt nach seiner Sperre wieder in den Kader zurück.

Trainer Damir Canadi: „Das Spiel gegen Ried wurde bereits analysiert und abgearbeitet. Der Fokus liegt nun voll und ganz auf dem Cupspiel gegen Ebreichsdorf. Wir wollen eine Runde weiterkommen und am Mittwoch eine gute Leistung abrufen. Der Gegner ist sehr gut im Schuss und hat qualitativ starke Akteure im Kader. Auf dem engen Platz in Ebreichsdorf dürfen wir uns keine Auszeit leisten, ansonsten kann es sehr schwer werden.“

Tormann Martin Kobras: „Ich freue mich am Mittwoch wieder zwischen den Pfosten stehen zu dürfen. Ich konnte am Sonntag bei den Amateuren Spielpraxis sammeln und bin bereit. Der Gegner wird alles probieren um uns ein Bein zu stellen. Wir sind vorbereitet und wollen weiter Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben sammeln.“

Kapitän Philipp Netzer: „Die Niederlage in Ried hat geschmerzt und wir wollen schnell wieder auf die Siegerstraße zurück. Wir können im Cup sehr weit kommen, müssen aber in jedem Spiel an unsere Grenzen gehen – so auch in Ebreichsdorf.

Philipp Netzer & Co. werden am Mittwoch Vormittag nach Wien reisen und am Donnerstag Mittag die Rückreise ins Ländle antreten. Um die Reisestrapazen vor dem Topspiel gegen Red Bull Salzburg gering zu halten, wird uns Peoples Viennaline wie gewohnt schnell und sicher nach Wien & retour bringen.

ASK Ebreichsdorf vs. CASHPOINT SCR Altach

Mittwoch, 21.09.2016 - 19:00 Uhr

Sportanlage Ebreichsdorf