17.07.2016

Alle Vorarlberger Amateurklubs im ÖFB-Cup ausgeschieden

Schon nach der ersten Runde des ÖFB-Cups wird die Vorarlberger Cup-Geschichte zur Kurzgeschichte. Denn mit dem FC Dornbirn, DSV, Hohenems und Hard haben sich alle vier Vorarlberger alle Vorarlberger Amateurvereine aus dem ÖFB-Cup verabschiedet. 

Einzig Bundesligist Altach und Erste Liga-Verein Austria Lustenau haben die zweite Runde erreicht. Altach beim USK Anif mit einigem Bauchweh. Beim 1:0-Sieg in Anif, bei dem Nikola Dovedan das Goldtor erzielte, musste Keeper Martin Kobras mehrfach seine Klasse unter Beweis stellen. Unter anderem hielt der Altacher Zweier-Keeper einen Elfer. Austria Lustenau machte mit Ferlach wenig Federlesen. 6:1 überfuhr die Chabbi-Truppe den Kärntner-Liga-Klub.

Schon am Samstag schieden Hohenems gegen Grödig (0:1) und Hard gegen St. Florian (0:1) aus. Am Sonntag scheiterte der DSV erwartungsgemäß mi t 1:4 an Admira/Wakcker, der FC Dornbirn unterlag Austria Wien mit 0:6.


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker