17.07.2016

Dovedan-Tor bedeutet Aufstieg

Nikola Dovedan

Der CASHPOINT SCR Altach trat in der ersten Runde des ÖFB Samsung Cup auswärts beim starken Regionalligisten USK Anif an. 

Nikola Dovedan trifft

Die Partie begann ausgeglichen, Anif verzeichnete die ersten Torschüsse, die allerdings Beute von Martin Kobras wurden. Es waren dann etwas mehr als 12 Minuten absolviert, da kam die Kugel zu Nikola Dovedan und der Neuzugang erzielte in seinem ersten Pflichtspiel für seinen neuen Verein auch gleich den ersten Treffer, der SCRA führte mit 1:0.

Nach dem Führungstreffer hatte die Canadi-Elf das Spiel besser im Griff ohne weiter gefährlich zu werden. Der Ball zappelte nach 23 Minuten erneut im Netz des USK Anif, zuvor entschied Schiedsrichter Altmann allerdings auf Foulspiel, der Treffer zählte folglich nicht.

SCRA verpasst Vorentscheidung

Nach 25 Minuten kombinierten sich die Rheindörfler ein weiteres Mal durch die gegnerischen Reihen, ein Schuss von Martin Harrer landete an der Latte, Goalie Stadlbauer wäre in dieser Situation chancenlos gewesen. In weiterer Fortdauer blieb der SCRA am Drücker, dennoch waren es die Gastgeber, die knapp fünf Minuten vor dem Seitenwechsel zu einer Gelegenheit kamen, die Kugel konnte von der Altacher Defensive aber im letzten Moment entschärft werden. So blieb es bis zur Pause bei der knappen 1:0-Führung für Netzer & Co.

Beide Teams kamen personell unverändert aus den Katakomben, der erste gefährliche Angriff lief über Omerovic, Netzer war allerdings in der Rückwärtsbewegung sehr aufmerksam und fing den Pass ab. Sechs Minuten waren in Halbzeit zwei gespielt, da prüfte Martin Harrer Keeper Stadlbauer mit einem gut angetragenen Schuss, der Schlussmann wehrte den schwierigen Ball allerdings zur Ecke ab.

Kobras hält Elfmeter

Auf der Gegenseite musste Martin Kobras dann in Minute 55 gegen Erdogan klären, der im Strafraum zum Abschluss kam. Die junge Elf aus Anif spielte mutig nach vorne und nach einer Stunde wurde Wittmann im Altacher Strafraum gefoult und der Unparteiische entschied sofort auf Elfmeter. Krainz trat an, aber Martin Kobras war in der richtigen Ecke und wehrte diesen Strafstoß ab!

Trainer Damir Canadi brachte unterdessen zwei neue Akteure in die Partie, Patrick Salomon und Nikola Zivotic ersetzten Martin Harrer und Torschütze Nikola Dovedan. Dennoch hatten die Salzburger in dieser Phase etwas mehr vom Spiel. Zehn Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit hatte dann Zivotic die Entscheidung auf dem Fuß, sein Schuss wurde aber von Stadlbauer gut pariert. Selbiges gilt auch auf der Gegenseite für Kobras, der bei einem guten Schuss von Krainz wachsam sein musste. 

Auch Louis Ngwat Mahop hätte den Sack bereits früher zumachen können, sein Versuch den Tormann zu umspielen endete in dessen Armen. So blieb es am Ende beim knappen und hart erkämpften 1:0-Erfolg beim starken USK Anif. Mit diesem Erfolg steht unsere Mannschaft in der zweiten Runde des ÖFB Samsung Cup. Bereits am kommenden Samstag steigt in der CASHPOINT Arena das erste Bundesligaspiel, Gegner ist dann der Wolfsberger AC.

USK Anif vs. CASHPOINT SCR Altach    0:1 (0:1)

Samstag, 16.07.2016 - 17:00 Uhr

Sportanlage Anif - 400 Zuschauer

Tore: 0:1 (13.) Dovedan

gelbe Karten: Zia, Prötsch bzw. Netzer, Luxbacher

Anif: Stadlbauer; Wittmann, Oberst, Pikkarainen, Sommer; Gimpl (83. Sorda), Zia, Krainz; Erdogan (86. Prötsch), Omerovic, Wachter (74. Schöpf);

SCRA: Kobras; Lienhart (88. Schreiner), Zech, Jäger, Galvao; Netzer, Prokopic, Luxbacher, Dovedan (70. Zivotic); Mahop, Harrer (61. Salomon);


Mit Unterstützung von