21.04.2016

Egger Niederlage
im Cup-Derby

FC Brauerei Egg – FC Bizau 2:3 (0:1)

Tore für Egg: 57. Marcel Meusburger, 92. Thomas Waldner

Das Duell der beiden großen Fußballrivalen aus dem Bregenzerwald hatte es auch am gestrigen Mittwochabend im VFV-Cup-Viertelfinale wieder ordentlich in sich: Über 700 Zuschauer kamen in der Junkerau wieder voll auf ihre Kosten.

Noch bevor sich die meisten Fans auf ihren Plätzen eingefunden haben, gingen die Gäste in Person von Jonas Gamper mit 1:0 in Führung. Ein tückischer Weitschuss täuschte unseren Goalie Fabian Fetz, welcher mitansehen musste, wie der Ball von der Stange in die Maschen knallte.

Auch danach zeigte der FC Bizau mehr Initiative und war wie schon am Samstag in Spielabschnitt Eins das spielbestimmende Team. In der 19. Spielminute musste dann auch noch Kaspar Meusburger verletzungsbedingt vom Platz – „Comebacker“ Elias Meusburger kam für ihn ins Spiel.

Co-Trainer Robert Skafar, der Spielertrainer Jürgen Patocka (Trainerausbildung) gestern alleine vertrat, schien wie schon am Samstag in der Pause die richtigen Worte gefunden zu haben, zeigten sich die Egger in der zweiten Halbzeit erneut wie ausgewechselt und stürmten regelrecht in Richtung Tor des FC Bizau. Marcel Meusburger erlöste die Egger-Fans schließlich nach knapp einer Stunde und glich nach toller Kombination zum 1:1 aus. Auch danach spielten Murat Bekar & Co. weiter munter drauf los und drückten auf den Führungstreffer. Gegen den Spielverlauf erzielte Bizau’s Samir Luiz Sganzerla in der 73. Spielminute dann die Führung für die Gäste. Als die Bizauer in der 90. Spielminute gar noch auf 3:1 erhöhten, schien das Spiel entschieden zu sein. Bis auf den Anschlusstreffer von Thomas Waldner in der Nachspielzeit konnten die Egger keine Tormöglichkeit in

Zählbares umsetzen und so setzte sich der Regionalliga-Absteiger aus dem Hinterwald nach 90 Spielminuten durch.

Trotzdem: Kompliment an unsere Elf. Ein sehr couragierter Auftritt gegen einen starken Gegner aus derselben Liga. Jetzt heißt’s Kräfte bündeln, um am Sonntag in Wolfurt die nächsten Liga-Zähler einzufahren. 

Egger-Aufstellung: Fetz – Mark Metzler (77. Lorenz Troy), Schneider, Saric, Zengerle – Kaspar Meusburger (19. Elias Meusburger, Patrick Meusburger – Murat Bekar (77. Klemens Metzler), Marcel Meusburger, Marcelo Theisen – Thomas Waldner