15.07.2021

St. Pölten hat einigen
Respekt vor Lauterach

am morgigen Freitag steht für den spusu SKN St. Pölten mit dem Erstrundenspiel im Uniqa ÖFB Cup beim FC Lauterach das erste Pflichtspiel der neuen Saison auf dem Programm. Im Duell mit den Vorarlbergern will das Wolfsrudel gleich einen guten Start in die neue Spielzeit hinlegen und sich Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben sichern.

Der Gegner:
Mit dem FC Lauterach wartet in der ersten Cup-Runde ein Vertreter aus der dritthöchsten österreichischen Spielklasse auf den spusu SKN St. Pölten. Die Vorarlberger führten vor dem coronabedingten Saisonabbruch im Vorjahr die Eliteliga Vorarlberg mit sechs Siegen aus acht Spielen an und haben vor Kurzem mit Christoph Kobleder auch einen zweitligaerprobten Abwehrchef verpflichtet.

Stimmen zum Spiel:
Cheftrainer Stephan Helm: „Wir hatten eine kurze, aber dafür umso intensivere Vorbereitung, bei der die gesamte Mannschaft voll mitgezogen hat. Jetzt freuen wir uns alle auf das erste Pflichtspiel, bei dem wir das bisher Erarbeitete auch auf dem Platz umsetzen wollen. Mit dem FC Lauterach wartet auf uns ein Gegner, der im Vorjahr in der Eliteliga Vorarlberg seine Qualität gezeigt hat, daher sind wir auf alle Fälle gewarnt. Wir werden die Partie daher auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen, das klare Ziel ist aber selbstverständlich der Aufstieg.“

Bernd Gschweidl: „Für uns ist der Cup eine erste Standortbestimmung, die wir bestmöglich absolvieren möchten. Wir haben in den letzten Partien gezeigt, dass die Mechanismen in unserem Spiel immer besser funktionieren. Das wollen wir auch in Vorarlberg unter Beweis stellen und uns den Aufstieg in die zweite Runde sichern.“
 
Kadernews:
Bis auf Lukas Tursch und Franz Stolz, die sich nach ihren Verletzungen noch im Aufbautraining befinden, steht
dem Trainerteam für diese Partie der gesamte Kader zur Verfügung.
 
Eckdaten:
FC Lauterach - spusu SKN St. Pölten
Freitag, 16.7.2021, 18:00 Uhr, Sportanlage Lauterach (live auf ÖFB TV)