28.02.2018

Mattersburg erreicht mit 4:1-Sieg Halbfinale

Im Auftaktspiel der 4. Runde im UNIQA ÖFB Cup 2017/18 geht der Gastgeber bereits nach 13 Minuten durch einen Linksschuss von Smail Prevljak in die linke Ecke mit 1:0 in Führung. Die Gäste aus der Steiermark treten nach dem frühen Gegentreffer ambitioniert auf und versuchen den Bundesligisten aus dem Burgenland immer wieder hoch zu attackieren und selbst aktiv am Spiel teilzunehmen. SV Mattersburg kommt so immer wieder durch Konter im eigenen Stadion gefährlich vor das Tor von Hartberg-Schlussmann Rene Swete. In der 44. Spielminute gelingt Markus Pink nach Hereingabe von Michael Perlak der Treffer zum 2:0.


Zu Beginn der 2. Hälfte erkämpft sich TSV Hartberg viele Bälle im Mittelfeld, kommt aber zu selten gefährlich vor das Tor der Hausherren. Zakaria Sanogo hat in der 59. Spielminute nach Zuspiel von Christoph Kröpfl die Chance auf das 2:1, kann den Ball jedoch nicht gefährlich auf das Tor bringen. Ein Distanzschuss von Sanogo in der 66. Spielminute geht ebenfalls knapp über das Tor. Nach einem Doppelpass im Strafraum mit Smail Prevljak erzielt Masaya Okugawa in Spielminute 74 das 3:0 durch einen Schuss ins lange Eck. Nur kurze Zeit später erhöht der Japaner mit seinem 2. Treffer im Spiel nach Hereingabe von Rene Renner auf 4:0. In der 90. Spielminute gelingt dem Außenseiter durch Innenverteidiger Stefan Meusburger nach einer Ecke der Ehrentreffer zum 4:1 Endstand.

SV Bauwelt Koch Mattersburg – TSV Prolactal Hartberg 4:1 (2:0)
Schiedsrichter: Christopher Jäger
Tore: 1:0 Smail Prevljak (13.), 2:0 Markus Pink (44.), 3:0 Masaya Okugawa (74.), 4:0 Masaya Okugawa (75.), 4:1 Stefan Meusburger (90.)


Mit Unterstützung von

Aktuell im vsport liveticker