18.09.2017

Wimpassing schaltet
BW Linz aus

Der Landesligist SV Wimpassing geht im Duell gegen den Erstligisten FC Blau Weiß Linz nach einer schön herausgespielten Offensivaktion bereits in der 5. Spielminute durch Amel Sistek nach Querpass von Marcus Marzinger mit 1:0 in Führung. Frank Egharevba erhöht in Minute 13 nach erneuter Vorlage von Marzinger für den Gastgeber auf 2:0. In der 30. Spielminute kommt Felix Huspek für die Linzer außerhalb des Strafraumes frei zum Schuss und verkürzt auf 2:1. Wenig später hat Eldar Topic die Möglichkeit den 2-Tore-Vorsprung für den Landesligisten durch einen Foulelfmeter wieder herzustellen. Blau Weiß Linz Schlussmann Ammar Helac pariert jedoch den flachen geschossenen Ball des Kapitäns des SV Wimpassing.

In der 80. Minute gelingt Patrick Schagerl per Freistoß der Ausgleich zum 2:2 für die Gäste aus Oberösterreich. Der eingewechselte Samuel Oppong sieht in der hitzigen Schlussphase der regulären Spielzeit auf Seiten des Erstligisten nach einem Foul die Gelb-Rote Karte. 

Trotz nummerischer Unterlegenheit kann der FC Blau Weiß Linz durch einen Treffer von Florian Templ in der 102. Spielminute in Führung gehen. Luka Radulovic gleicht für den Landesligisten in Minute 110 zum 3:3 aus. Im Elfmeterschießen triumphieren die Spieler des SV Wimpassing und ziehen als erste Mannschaft in die 3. Runde des UNIQA ÖFB Cup ein.

SV Wimpassing – FC Blau Weiß Linz 6:5 i.E., 3:3 n.V., 2:2 (2:1)

Stadion Wimpassing

SR: Ing. Sebastian Gishamer

Tore: 1:0 Sistek (5.), 2:0 Egharevba (13.), 2:1 Huspek (30.), 2:2 Schagerl (80.), 2:3 Templ (102.), 3:3 Radulovic (110.)