07.06.2016

So viel Talent
hat Österreich!

In Wr. Neustadt fanden am 4./5. Juni die Österreichischen Jugendmeisterschaften 2016 der Rhythmischen Gymnastik statt. Die 60 größten Zukunftshoffnungen aus sieben Bundesländern beteiligten sich in drei Altersklassen an ihrem Saisonhöhepunkt. Bei den „Ältesten“ in der U13 beeindruckte besonders Teresa Welzig aus Hohenems mit vier von fünf Goldmedaillen.

Zwei Tage lang folgte ein faszinierendes kleines Kür-Kunstwerk auf das andere. Schon bei den Jüngsten in der U11 wird in der Rhythmischen Gymnastik neben dem sportlichen Können viel Wert auf die Präsentation gelegt. Die mit viel Liebe und Kreativität gestalteten Trikots und die Musikauswahl wurden in Wr. Neustadt ebenso bestaunt, wie die Darbietungen mit Reifen, Seil, Ball, Keulen und ohne Handgerät.

ÖFT-Sportdirektorin Gabriela Welkow-Jusek machte es sich zur Aufgabe, als Kopf der Jury jede Teilnehmerin ganz genau zu beobachten. Hat sie eine neue Olympia-Teilnehmerin wie Nicol Ruprecht entdeckt? „Es kommen tolle Mädchen nach, in unseren Trainingsgruppen gibt es viele echte Talente“, betont Welkow-Jusek und ergänzt: „Darauf können wir stolz sein – aber vor allen liegt noch sehr viel Arbeit!“

Eine österreichische Nachwuchsgymnastin trainiert wöchentlich mehr als doppelt so viel wie ein gleichaltriges Spitzen-Fußballtalent. Dazu muss jedes Mädchen über ganz spezielle körperliche und koordinative Fähigkeiten verfügen. Nur so kann sie es vielleicht einmal bis zur Weltklasse schaffen. Da bleiben naturgemäß nicht viele übrig – aber die beeindrucken mit ihrem Ehrgeiz und ihrer Leistungsbereitschaft umso mehr.

Jugend-ÖM Rhythmische Gymnastik Wr. Neustadt 2016, Medaillengewinnerinnen:

·         U13 Mehrkampf: 1. Teresa Welzig (TS Hohenems), 2. Kristina Charvatova (Sportunion West-Wien), 3. Julia Sophie Schmid (Allg. Turnverein Graz).

·         U13-Gerätefinali: Ohne Handgerät: 1. Welzig, 2. Charvatova, 3. Schmid. Seil: 1. Welzig, 2. Schmid, 3. Kerstin Herbek (TGU Salzburg). Ball: 1. Welzig, 2. Schmid, 3. Charvatova. Keulen: 1. Charvatova, 2. Schmid, 3. Welzig.

·         U12 Mehrkampf: 1. Valentina Domenig-Ozimic (Allg. Turnverein Graz), 2. Andrea Neumann (ATUS Korneuburg), 3. Sarah Marie Marichhofer (Allg. Turnverein Graz).

·         U11 Mehrkampf: 1. Angelika Matysek (ÖTB Wien-Mariahilf), 2. Hava Idigova (ÖTB Wien-Mariahilf), 3. Flora Wetl (Allg. Turnverein Graz).

·         Teamwertung: 1. Steiermark (Schmid, Domeng-Ozimic, Flora Günther), 2. Vorarlberg, 3. Wien.


Aktuell im vsport liveticker