25.10.2015

Nicol Ruprecht holt
den Mehrkampftitel

Nicol Ruprecht verteidigte ihren Mehrkampf-Staatsmeistertitel der Rhythmischen Gymnastik zum zweiten Mal in Folge mit Bravour. Im Wiener Sportzentrum Brigittenau gewann die 23-jährige Wörglerin bombensicher mit 4,5 Punkten Vorsprung auf Natascha Wegscheider. Die 21-jährige Grazerin erarbeitete sich wiederum einen großen Punktepolster auf Julia Meder, die im Vierkampf um Bronze das beste Ende für sich hatte.

Die alte und neue Meisterin Ruprecht gab sich vor den vier sonntägigen Gerätefinali (10-13 Uhr) zu Recht selbstbewusst: „Ich bin mit meiner Leistung sehr zufrieden, habe fehlerfrei geturnt. So darf es weitergehen.“ Wegscheider hingegen erkannte einen Aufwärtstrend: „Ich konnte mich im Vergleich zu den letzten Wettkämpfen steigern. Schauen wir also, was morgen im Finale geht.“

Während ganz an der Spitze alles wie erwartet und gemäß Papierform verlief, lagen im Kampf um den dritten Rang vier Gymnastinnen lange nahezu gleichauf. Das beste Ende hatte schließlich Julia Meder für sich. Die Grazerin gewann Bronze knapp vor den beiden Vorarlbergerinnen Noelle Breuss und Nicole Weinl. Dann erst folgte Wiens WM-Teilnehmerin Anastasiya Detkova auf Position 5.

48. ÖStM Rhythmische Gymnastik, Wien, 24./25. Okt. 2015, Mehrkämpfe:

·         Elite: 1. Nicol Ruprecht (RG Wörgl), 2. Natascha Wegscheider (ATG Graz), 3. Julia Meder (ATG Graz).

·         Juniorinnen 1 (U16): 1. Anastasiya Potemkina (ÖTB Wien-Mariahilf), 2. Anika Nachbaur (TS Satteins), 3. Oksana Slavova (Sportunion West-Wien)

·         Juniorinnen 2 (U14): 1. Lucy-Ann Huber (ATG Graz), 2. Lisa Hofmann (ATUS Korneuburg), 3. Maria Remezkova (ÖTB Wien-Mariahilf).

·         Team Elite: 1. Steiermark (Wegscheider, Meder, Daniela Hohl), 2. Tirol (Ruprecht, Anna Sprinzl, Lea Huber), 3. Vorarlberg (Breuss, Weinl).

·         Team Juniorinnen: 1. Wien (Potemkina, Remezkova), 2. Vorarlberg, 3. Wien II.


Aktuell im vsport liveticker