30.06.2022

EM-Test am
Samstag in Linz

Erstmals seit Pandemiebeginn kann man am kommenden Samstag, 2. Juli 2022 wieder hochkarätiges internationales Elite-Kunstturnen in Österreich live bestaunen: In der Tips-Arena Linz findet ein freundschaftlicher 8-Länderkampf der Frauen statt. Warum? Alle turnen interne Qualifikation für die EM im August in München. Man sucht den Vergleich und testet die Aufstellungen. Frankreich (Marine Boyer), Ungarn (Zsofia Kovacs), die Slowakei (Barbora Mokosova) und die Schweiz (Stephanie Siegenthaler) kommen mit Weltcup-, EM- und WM-Medaillengewinnerinnen.

Offiziell heißt das Meeting „1st Austrian International Team Challenge“. Österreichs seit Herbst 2021 neuer Nationaltrainer Daymon Jones (USA): „Wir freuen uns sehr, Gastgeber sein zu dürfen. Für uns wird es die erste Chance seit vielen Monaten, um den Team-Muskel zu testen. Obwohl einige erfahrene Athletinnen wegen kleinerer Verletzungen fehlen, wird es ein schöner Moment, um die neuen und schwierigeren Programme zu testen, auf die wir uns konzentrieren. Ich sehe die Team Challenge als ersten Schritt, um bei der EM am 11. August in München einen in Eleganz und Artistik stark verbesserten Eindruck zu hinterlassen.“

Österreich geht ersatzgeschwächt in die Begegnung, da die erfolgreichsten Turnerinnen der letzten Jahre fehlen. Olympiateilnehmerin Elisa Hämmerle wegen ihrer studienbedingten Pause, Bianca Frysak, WM-Finalistin Marlies Männersdorfer und Weltcup-Medaillengewinnerin Jasmin Mader verletzungsbedingt. Neben Neo-Triple-Staatsmeisterin Carina Kröll drängt dafür die junge Garde umso mehr auf die Chance, sich für das fünfköpfige EM-Team zu empfehlen: Selina Kickinger, Charlize und Alissa Mörz – alle drei bereits mit WM-Erfahrung – sowie Katrin Palicka bei ihrem Länderkampf-Debüt ergänzen das Gastgeberinnen-Team.

 

ÖFT-Kunstturnerinnen-Sportdirektorin Eva Pöttschacher: „Die von uns neu eingeführte Team Challenge wurde international sofort sehr gut angenommen, da sie eineinhalb Monate vor der EM nicht nur zum idealen Vorbereitungs-Zeitpunkt stattfindet, sondern auch auf der selben Gerätemarke, Spieth Gymnastics, wie die EM in München geturnt wird. Wir sind voll gebucht und mussten mehrere weitere Anfragen ablehnen. Trotz der Routiniers-Ausfälle erwarte ich, dass sich unser junges Team ausgezeichnet präsentiert. Die Turnerinnen haben in den letzten Monaten ein enormes Trainingspensum absolviert.“

 

16 Uhr: Österreich im direkten Vergleich gegen Frankreich, Ungarn und die Schweiz

 

Von 16:00 bis 17:50 Uhr ereignet sich das sportliche Highlight: Österreich trifft in der dritten und letzten Wettkampfrunde auf Frankreich, Ungarn und die Schweiz. Wer Kunstturnen auf Weltniveau live miterleben möchte, sollte das nicht versäumen. Direkt danach kann man den Assen ab 18:15 Uhr auch gleich bei der Siegerinnen-Ehrung applaudieren.

 

Für hartgesottene Fans beginnt der lange Bewerbstag übrigens bereits um 09:00 Uhr früh mit den Juniorinnen, in der insbesondere der österreichische Nachwuchs die letzte Gelegenheit zur Limiterbringung für das Europäische Olympische Jugendfestival hat. Von 13:00 bis 14:40 Uhr findet der erste der beiden Elite-Durchgänge mit Finnland, Tschechien, der Slowakei, Wales und Österreich II statt. Tickets gibt es an der Tageskassa in der Tips-Arena um 16,50 Euro.


   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.