22.10.2020

Ruprecht klare Favoritin

Von morgen Freitag bis kommenden Montag, 23. bis 26. Oktober, finden im Bundesleistungszentrum Wien-Stadlau die Staatsmeisterschaft und die Österreichische Jugendmeisterschaft 2020 der Rhythmischen Gymnastik statt. Gymnastinnen aus acht Bundesländern sind gemeldet, die große Favoritin heißt einmal mehr Nicol Ruprecht.

Organisatorisch wird in mehrere separat durchgeführte Teil-Veranstaltungen getrennt und alles streng nach den Corona-Regeln umgesetzt: mit einem detaillierten Spitzensport-Präventionskonzept, z.B. inkl. Testungen der Sportlerinnen, Trainerinnen und Betreuer/innen. Publikum ist keines zugelassen, allerdings kann man via Live-Stream dabei sein.

Die 28-jährige Nicol Ruprecht steht derzeit bei 41 Staatsmeisterschafts-Goldmedaillen und ist seit 2013 in Österreich ungeschlagen. Am kommenden Wochenende wird sich die Ausnahme-Athletin erneut nur selbst schlagen können. Die in Wien lebende und für Wörgl startende Olympiateilnehmerin hat Chancen auf bis zu sechs weitere Titelgewinne (Mehrkampf, Team, 4x Gerätefinale). Vorjahres-Mehrkampf-Vizemeisterin Julia Meder (St) wird erneut für Silber favorisiert. Der Kreis an Kandidatinnen für die Bronzemedaillen ist groß.

„Dieser Wettkampf wird ganz besonders für mich, da mein erster seit fast acht Monaten“, betont Nicol Ruprecht: „So eine lange Pause hatte ich noch nie. Ich hoffe, ich werde meinen Nerven behalten und meine Übungen so zeigen, wie ich sie trainiert habe. Darunter sind zwei neue Kompositionen, die ihre Premiere feiern werden. Ich bin schon gespannt und freue mich sehr, meine Kürübungen am Samstag und Sonntag aufführen zu können.“

ÖFT-Gymnastik-Sportdirektorin Gabriela Welkow-Jusek: „Ich war über das große Meldeergebnis von 50 bzw. 79 Sportlerinnen überrascht. Doch alle wünschen sich nach dem monatelangen Nur-Training, Training, Training nichts sehnlicher, als endlich wieder das tun zu können, worum es im Leistungssport wirklich geht. Wir mussten das Feld sogar limitieren, um alles unter Einhaltung der strengen Corona-Bestimmungen sicher durchführen zu können. Jede Altersklasse ist in ihrer eigenen Blase. Ich bin auf die Leistungen gespannt und sicher, dass wir alles so umsetzen, damit alle wieder ohne Infektion nach Hause fahren werden.“

Ablaufplan (Live-Stream):
    Fr. 23. Okt., 15:30-19:00 Uhr: Juniorinnen 2
    Sa. 24. Okt., 10:30-12:15 Uhr: Juniorinnen 1 Mehrkampf
    Sa. 24. Okt., 13:15-16:40 Uhr: Elite-Mehrkampf
    Sa. 24. Okt., 17:30-19:30 Uhr: Jugend 1
    So. 25. Okt., 10:00-11:30 Uhr: Juniorinnen-Gerätefinali
    So. 25. Okt., 12:30-14:15 Uhr: Elite-Gerätefinali
    So. 25. Okt., 16:15-20:00 Uhr: Jugend 3
    Mo. 26. Okt., 10:00-15:20 Uhr: Jugend 2