24.06.2018

Männersdorfer verteidigt Titel

Marlies Männersdorfer verteidigte ihren Mehrkampf-Staatsmeistertitel im Kunstturnen aus 2017 erfolgreich. Die Wahl-Vorarlbergerin setzte sich am 23. Juni in Wolfurt in einem hochklassigen und spannenden Bewerb vor der 2016er-Meisterin und Vorjahreszweiten Jasmin Mader (T) durch. Bei den Männern war es umgekehrt. Hier entthronte der 2016er-Meister und Vorjahresvize Johannes Mairoser (T) mit sechs fehlerfreien Küren Alexander Benda (St) und verwies ihn auf den zweiten Platz.

Marlies Männersdorfer strahlte nach dem Erfolg: „Ich habe meine Übungsschwierigkeiten seit dem letzten Jahr voll aufgestockt – das ist bis auf den Balken auch voll aufgegangen, daher bin ich zufrieden. Jetzt möchte ich bis zur Europameisterschaft noch das eine oder andere Detail in der Ausführung verbessern.“ Die 20-jährige HSZ-Sportsoldatin steckte gleich zum Auftakt einen Absteiger vom Schwebebalken routiniert weg, brillierte im Anschluss an jedem Gerät.

Vizemeisterin Jasmin Mader hatte einen neuen schwierigeren Sprung im Programm, dessen Landung allerdings misslang – weshalb sie nicht an ihre Bestleistung heran kam. Bianca Frysak aus Wien folgte mit Respektabstand, freute sich mit Bronze über ihre zweite Mehrkampfmedaille nach 2016. Im Teambewerb erwiesen sich die Vorarlberger Lokalmatadorinnen als überlegen, setzten sich deutlich vor Wien und Tirol durch.

Johannes Mairoser setzte sich die Kunstturner-Mehrkampfkrone zum zweiten Mal nach 2016 auf. Der erst 20-jährige Innsbrucker freute sich im Anschluss „extrem. Es war wirklich nicht einfach, heute vorne zu liegen. Es war für den Sieg notwendig, sturzfrei durchzukommen, das ist mir gelungen. Ich bin in den letzten Wochen immer besser in Schuss gekommen und hoffe jetzt, dass der Aufwärtstrend bis zur EM im August weiter anhält.“

Alexander Benda (St) patzte am Pauschenpferd, das kostete ihn die Titelverteidigung. Matthias Schwab (V), der Sieger aus 2012 vergab seine zuvor hoch eingeschätzten Chancen am Pferd, ein weiterer Fehler am Reck bedeutete für ihn schließlich Rang 3. Zwei weitere Mehrkampf-Sieger der jüngeren Vergangenheit, Severin (2013) und Lukas Kranzmüller (2014) ließen im 21-köpfigen Feld jeweils ein Gerät aus und kamen daher nicht in die Wertung. Hinter Männer-Mannschafts-Staatsmeister Vorarlberg entschieden nur 55 Hundertstelpunkte zugunsten Oberösterreichs und gegen Tirol um Platz 2.

Die Medaillengewinner/innen der Kunstturn-Staatsmeisterschaft 2018, Einzel-Mehrkämpfe und Mannschaften:

·       Elite Frauen Einzel: 1. Marlies Männersdorfer (TS Jahn-Lustenau), 2. Jasmin Mader (Innsbrucker Turnverein), 3. Bianca Frysak (ÖTB Langenzersdorf, W).

·       Elite Männer Einzel: 1. Johannes Mairoser (Innsbrucker Turnverein), 2. Alexander Benda (Allg. Turnverein Graz), 3. Matthias Schwab (SG Götzis).

·       Frauen Mannschaft: 1. Vorarlberg, 2. Wien, 3. Tirol.

·       Männer Mannschaft: 1. Vorarlberg, 2. Oberösterreich, 3. Tirol.

·       Juniorinnen: 1. Ceren Kaya (TS Hohenems), 2. Mirjam Trbara (ASKÖ Linz-Kleinmünchen), 3. Nicol Wimmer (TV Kagran, W).

·       Junioren: 1. Daniel Zander (Innsbrucker Turnverein), 2. Elias Mayer (TS Satteins/V), 3. Theo Höfe4r (ÖTB TV Bad Schallerbach).

·       Allgemeine Klasse Männer: 1. Armin Weiss (Innsbrucker Turnverein), 2. Florian Wadl (Klagenfurter Turnverein), 3. Christoph Hörandtner (SV Flic Flac Wels).

·       Alllgemeine Juniorenklasse: 1. Justin Baumkirchner (Allg. Turnverein Graz), 2. Ben Schneider (TS Wolfurt), 3. Daniel Sevic (TS Jahn-Lustenau).#


Aktuell im vsport liveticker