19.05.2018

Ruprecht Achte des Grand-Prix von Israel

In Holon, direkt neben Tel Aviv, fand am 16./17. Mai 2018 der letzte große internationale Test der Rhythmischen Gymnastinnen vor der Europameisterschaft statt: Beim Israel-Grand-Prix erreichte Österreichs Nicol Ruprecht im Mehrkampf den zehnten und im Finale mit dem Reifen den achten Rang.

Russland gelang mit den beiden Weltmeisterinnen Arina Averina vor Alexandra Soldatova und vor Weltcupsiegerin Ekaterina Selezneva ein überlegener Mehrkampf-Dreifachsieg. Nicol Ruprecht erhielt mit dem Reifen im Mehrkampf mit 17.350 Punkten ihre bisherige persönliche Rekordwertung. Ein optimales Gesamtergebnis wurde allerdings durch einen Gerätverlust mit dem Band verhindert, der die Österreicherin ein bis zwei Plätze kostete.

Im ebenfalls von Arina Averina gewonnenen Reifenfinale präsentierte Nicol Ruprecht ihr Programm erneut fehlerfrei. Mit 17.050 Zählern kam die 25-jährige in Wien lebende Tirolerin auf Rang 8 und zum zweiten Mal über die 17-Punkte-Schallmauer: „Ich bin auf meine Rekordwertung richtig stolz und merke, dass ich auf einem sehr guten Weg bin. Ich habe die Generalprobe für die EM gut gemeistert.“

Die RG-Europameisterschaft findet vom 1. bis 3. Juni 2018 in Guadalajara (Spanien) statt. Im Einzelmehrkampf sind heuer die Top 24 der EM des Vorjahres startberechtigt, Ruprecht hatte damals 2017 in Budapest auf Platz 20 nicht ihre Bestform abgerufen. Darüber hinaus für Österreich bei der EM 2018 an den Start werden die Nationalgruppe und ein Juniorinnen-Team gehen.