23.07.2017

Ein großer Schritt in Richtung Olympia

Ihre Hoffnungen auf Top-10-Plätze waren groß, doch Nicol Ruprecht verpatzte ihre Küren etwas: Am zweiten Wettkampftag der World Games in Breslau erreichte Österreichs Rhythmische Gymnastin nicht ihre Optimalform. Das Ergebnis war Platz 16 mit den Keulen und Platz 17 mit dem Band.

Nach den Geräterängen 11, 13, 16 und 17 resümierte die Zwanzigste der Olympischen Spiele 2016 dennoch positiv: „Die World Games waren insgesamt für mich ein großer Schritt nach vorne Richtung Olympia in Tokio. Ganz nach der Devise ‚Step by Step‘. In einem Monat bei der WM folgt der nächste“.

Die Besetzung der World Games ist in der Rhythmischen Gymnastik grundsätzlich nahezu identisch wie bei den Olympischen Spielen. Da wie dort stehen 24 nationale Quotenplätze für die Besten der Welt zur Verfügung. In Rio 2016 wurde der Mehrkampf ausgetragen. Nun in Breslau standen Entscheidungen mit den vier einzelnen Geräten auf dem Programm.

Die Top-8-Gerätefinali mit Keulen und Band starten um 20 Uhr. Die Bestplatzierten aus der Qualifikation kommen aus Russland, Weißrussland, Israel, den USA und Bulgarien. Ergebnislisten etc.: https://live.fig-gymnastics.com/schedule.php?idevent=13334


Aktuell im vsport liveticker