20.03.2017

Österreichischer Meister

Mehr als hundert Aktive aus neun Ländern prägten das „8th TGW Austrian Team Open“ im Kunstturnen in der Tips-Arena Linz. International gewannen die slowakischen Frauen und italienischen Männer. Die österreichischen Mannschafts-Staatsmeistertitel sicherten sich die Tirolerinnen und Vorarlberger.

Beim TGW Austrian Team Open fehlten 2017 die ganz großen internationalen Namen. Denn nach der alternativlosen Terminbuchung des „ATO“ in der Linzer Tips-Arena waren gleich zwei FIG-Weltcups – Einzelgeräte in Baku und Mehrkampf in Stuttgart – für das selbe Wochenende festgelegt worden. Doch so ist die Einordnung der österreichischen Leistungen trotz des frühen Saisonzeitpunkts und der seit Jahresbeginn neuen internationalen Wertungsvorschriften dennoch gut möglich.

Sehr starke österreichische Leistungen.

                                                                                                 
Jasmin Mader gelang in Linz mit 49.850 Punkten die beste Gesamteistung des internationalen Feldes. Österreichs amtierende Mehrkampf-Staatsmeisterin führte damit Tirol nach einem Jahr Unterbrechung wieder zum rotweißroten Team-Titel. Beim zeitgleichen Mehrkampf-Weltcup in Stuttgart hätte ihr starkes Total den siebenten Rang bedeutet. Mader: „Es ist uns fast alles aufgegangen, daher hat es knapp mit Gold vor den Wienerinnen geklappt.“ Die Vorjahressiegerinnen aus Vorarlberg landeten diesmal nur auf Platz 3.


Bei den Männern konzentrierte sich der Großteil der heimischen Spitze auf einzelne Geräte. Vinzenz Höck (St) an den Ringen (14.300 Punkte), Xheni Dyrmishi (W) am Pauschenpferd (14.250), Dirk Kathan (V) am Boden (14.100) sowie Matthias Schwab (V) am Reck und Michael Fussenegger (V) an den Ringen (beide 14.000) gelangen dabei Kürleistungen, die beim zeitgleichen Weltcup in Baku souverän der Top8-Final-Qualifikation entsprochen hätten. Das sieht vielversprechend für die weitere Saison aus.

Die erfolgreiche Staatsmeisterschafts-Titelverteidigung der Vorarlberger Männer fiel mit fast zwölf Punkten Vorsprung auf Tirol überaus deutlich aus. Die gastgebenden Oberösterreicher landeten verletzungsgeschwächt diesmal nur auf Platz 3. Das „8th TGW Austrian Team Open“ fungierte außerdem als letzte Qualifikationsmöglichkeit für die Europameisterschaft vom 19. bis 23. April 2017 in Cluj Napoca (Rumänien). Die offizielle Nominierung des ÖFT-EM-Aufgebots erfolgt in den nächsten Tagen.

8th TGW Austrian Team Open Kunstturnen, Linz, Tips-Arena, 18. März 2017:

Am Start:

·       106 Turnerinnen und Turner aus neun Ländern: AUT, CZE, DEN, ITA, NOR, SLO, SUI, SVK, TUR.

Podestplätze:

·       Teams Frauen international: 1. Slowakei (144.875), 2. Wien* (142.050), 3. Tirol* (141.800).

·       Teams Männer international: 1. Italien (238.800), 2. Italien II (236.050), 3. Schweiz (230.550).

·       Einzel Frauen international: 1. Jasmin Mader (AUT, 49.850), 2. Barbora Mokosova (SVK, 49.750), 3. Camille Rasmussen (DEN, 48.500).

·       Einzel Männer international: 1. Nicolo Mozzato (ITA, 79.950), 2. Carlo Maccini (ITA, 79.800), 3. Marco Pfyl (SUI, 78.700).

·       Mannschafts-Staatsmeisterschaft Frauen: 1. Tirol* (143.300), 2. Wien* (142.050), 3. Vorarlberg (140.600).

·       Mannschafts-Staatsmeisterschaft Männer: 1. Vorarlberg (227.550), 2. Tirol (215.600), 3. Oberösterreich (208.150).

·       *: Eine für Tirol startende Turnerin (Johanna Deutschmann) erfüllt zwar die nationalen ÖFT-Teilnahmevoraussetzungen, ist aber als deutsche Staatsbürgerin international nicht in einem österreichischen Team startberechtigt. Das führte zum Austausch der Positionen zwischen Wien und Tirol in der nationalen bzw. internationalen Wertung.

Komplette Original-Ergebnislisten: www.oeft.at/ato


Aktuell im vsport liveticker