28.11.2016

Vorarlberg erstmals seit 2007 wieder Gymnastik-Staatsmeister

Zuletzt gewann der Allgemeine Turnverein Graz (ATG) fünfmal hintereinander die Gruppen-Staatsmeisterschaft in Rhythmischer Gymnastik. Doch am 26. November 2016 kam es in Hard am Bodensee zur Wachablöse: Die Lokalmatadorinnen des Vorarlberger Landeskaders setzten sich deutlich durch. Dem ATG blieb „nur“ Silber. Bronze sicherte sich die Sportunion West-Wien wegen der besseren Ausführungsteilnote vor dem punktgleichen Tiroler Landeskader.

Die neuen Staatsmeisterinnen Noelle Breuss, Katharina Platzer, Nicole Weinl, Klara Welzig und Alina Wiener gehören alle dem österreichischen Nationalkader an. Die Favoritinnen gaben sich keine Blöße und setzten sich in beiden Kürdurchgängen klarer von der Konkurrenz ab, als man dies vorher in Erwartung eines knappen Titelduells gedacht hatte.


Vorarlbergs Landestrainerin Vesela Milanova zeigte sich im Anschluss „sehr froh, dass es meinen Mädchen gelungen ist, ihre Übungen so gut zu zeigen. Nach langjähriger Aufbauarbeit von klein auf sind wir jetzt nach achtjähriger Unterbrechung mit der nächsten Sportlerinnen-Generation wieder an der österreichischen Elite-Spitze angelangt. Doch auch unser Nachwuchs hat mit Begeisterung geturnt und sich exzellent geschlagen. Ich bin sehr glücklich.“

Bei der 34. Österreichische Gruppen(staats)meisterschaft waren wieder sowohl Landesverbands-Auswahlen als auch Vereins-Ensembles startberechtigt. Der traditionelle rotweißrote Jahresabschluss-Wettkampfhöhepunkt versammelte 30 Gruppen aus 17 Vereinen in der Elite und insgesamt vier Nachwuchsklassen aus sieben Bundesländern. Insgesamt dominierte Vorarlberg mit drei Klassensiegen und in jedem Bewerb einem Podestplatz. Die Medaillen gingen an sieben unterschiedliche Trainingsstandorte aus fünf Bundesländern.

ÖFT-Sportdirektorin Gabriela Welkow-Jusek: „Das besondere Flair der Gruppen-Staatsmeisterschaft, unserem traditionellen Jahresabschluss, macht aus, dass man alle Altersklassen von den ganz jungen bis zu den Elite-Gymnastinnen in einer gemeinsamen Veranstaltung erlebt. Das Niveau ist auf allen Ebenen weiter gestiegen – ich gratuliere allen, die in den Vereinen und Kadern hinter unserem ungebrochenen Aufwärtstrend stehen.“

Medaillengewinnerinnen der RG-Gruppen-ÖStM/ÖM 2016 in Hard/Bodensee:

·       Elite: 1. Vorarlberg (27.100). 2. Allgemeiner Turnverein Graz (24.000), 3. Sportunion West-Wien (23.400).

·       Juniorinnen (U16): 1. Vorarlberg (24.500), 2. Allgemeiner Turnverein Graz (23.550), 3. Turn-Gym-Union Salzburg (21.600).

·       Jugend A (U13): 1. Allgemeiner Turnverein Graz, 2. Sportunion Rauris (S), 3. Vorarlberg.

·       Jugend B (U11): 1. Vorarlberg, 2. Allgemeiner Turnverein Graz, 3. Gymnastik-Sportunion Graz.

·       Jugend C (U9): 1. ÖTB Turnverein Linz, 2. Gymnastik-Sportunion Graz, 3. Vorarlberg.