27.06.2016

Bader überrascht
mit Rang 13

Martin Bader (ProCycle TriTeam Dornbirn) überrascht mit dem 13. Rang bei den Deutschen Meisterschaften auf der Sprintdistanz

(750m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5km Laufen)

 

Martin Bader lieferte heute in Düsseldorf mit seinem 13. Rang eine kleine Sensation. Um Punkt 12:30 sprang er mit weiteren 82 Männern (aus 16 Teams) in Düsseldorf in das „Haifischbecken“ auf die 750m langen Schwimmstrecke.

(Er wurde vom Deutschen Team „AST Süßen“ kurzfristig am Freitag noch nachnominiert). Im Rahmen dieses Bundesliga-Rennens wurden auch die Deutschen Meister über die Triathlon-Sprint-Distanz 2016 gekürt. 

Daher waren praktisch alle deutschen Top-Athleten am Start, dazu noch einige starke internationale Athleten, unter anderem der Schweizer Sven Riederer. Das der junge Dornbirner beim Schwimmen mit den Besten aus dem Wasser stieg,

konnte man ja noch erwarten. Doch auch danach zeigte er eine starke Performance. Beim Radfahren übernahm er immer wieder die Führungsarbeit und kam als 15. auf die Laufstrecke. Mit einer sehr starken Laufleistung auf den 5 Kilometern finishte er letztendlich auf dem hervorragenden 13. Gesamtrang.  Mit seinem Team platzierte er sich auf dem 4. Rang und konnte somit als Schnellster die Basis schaffen, dass dieses weiterhin in der Bundesliga den 2. Gesamtrang inne hat.

 

1.       Riederer Sven (SUI)                                       EJOT Team Buschhütten              52:33

2.       Nieschlag Justus (deutscher Meister)    EJOT Team Buschhütten              52:37

3.       Schwetz Maximilian (GER)                          POS Team Saar                                 52:53

13.   Bader Martin (AUT)                                      AST Süßen                                         53:51

 

Ergebnis Düsseldorf – Triathlon Bundesliga und Deutsche Meisterschaften: www.triathlonbundesliga.de