10.09.2018

Mit Nasenbeinbruch
ins Ziel geschleppt

„Shit happens“ Leon Pauger (Tri Dornbirn) finisht den ETU Triathlon Europacup in Valencia (Spanien) mit gebrochener Nase (1500m Schwimmen, 40km Radfahren, 10km Laufen)

Mit großen Ambitionen startete gestern Samstag um 18.30 Uhr der junge Bregenzer mit weiteren 70 Athleten aus 25 Nationen zum 1500m langen Schwimmen. Bei der ersten Boje gab es wie zu erwarten harte Positionskämpfe. Leider wurde Pauger schwer an der Nase getroffen (erste Diagnose Nasenbeinbruch). Somit war schon nach wenigen Minuten nicht mehr an einen Spitzenplatz zu denken. Mit blutender Nase nahm er die 40km Radstrecke in Angriff. Letztendlich kämpfte er sich durch und erreichte den 50. Rang. Wobei das Ergebnis keine Relevanz mehr für ihn hatte.

„Shit happens“ waren seine 2 ersten  Worte nach dem Zieleinlauf in Spanien.

Eventinformationen https://www.triathlon.org/events/event/2018valencia_etu_triathlon_european_cup

Ergebnisliste Männer https://www.triathlon.org/results/result/2018valencia_etu_triathlon_european_cup/321957


Aktuell im vsport liveticker