30.10.2017

Reitmayrs Saisonfinale mit Rang 20

Mit dem 20. Rang in der Profi- Wertung der Challenge Forte Village/ Sardinien feiert der Dornbirner Paul Reitmayr seinen nächsten kleinen Erfolg im Rahmen seines Verletzungs- Comebacks 2017. Nur 2 Wochen nach dem 15. Rang bei der Challenge Peguera/ Mallorca konnte er auch in Sardinien den Halbmarathon schmerzfrei durchlaufen und verlor auf dieser Teilstrecke auch weniger Zeit als noch auf Mallorca.

Extreme Bedingungen machten den Teilnehmer zusätzlich das Leben schwer, neben der anspruchsvollen Radstrecke kam zudem sehr starker, böiger Wind auf. Doch davon ließ sich Reitmayr nicht beirren und versuchte ein konstantes Rennen ins Ziel zu bringen. Dass es nach der Operation im Jänner und der sehr langen Zwangspause nicht zu einem Spitzenergebnis reichen würde, war vorab klar, es ging vorwiegend um einen Belastungstest unter Wettkampfbedingungen und einen Status Quo in allen drei Disziplinen.
„Ich bin sehr froh und zufrieden, dass ich diesen Mini- Wettkampfblock erfolgreich absolvieren konnte, lange sah es nicht danach aus, dass ich heuer noch an Wettkämpfen teilnehmen kann. Mental war es natürlich umso schwieriger, da ich durch meine Verletzung nicht wie im letzten Jahr um Podestplatzierungen kämpfte. Aber der Fuß hat die Wettkampfbelastungen sehr gut verkraftet und die Wettkämpfe waren eine Motivation für das Training in den kommenden Monaten, um 2018 wieder an die letztjährigen Erfolge anknüpfen zu können. Die letzten Monate waren nicht leicht und ich bin froh, dass ich jetzt die Gewissheit habe, auch wieder Wettkämpfe bestreiten zu können. Danke an alle die mich in meiner Reha unterstützt haben, insbesondere an das Olympiazentrum Vorarlberg.“
Ergebnisse: www.nextrace


Aktuell im vsport liveticker