16.10.2017

Reitmayr-Comeback
endet auf Rang 15

Eine mehr als ansprechenbare Leistung von Paul Reitmayr (Tri Dornbirn) bei seinem ersten großen Wettkampf nach seiner Verletzungspause

(1,9km Schwimmen, 90km Radfahren, 21km Laufen)

 

Nach seiner langwierigen Verletzungspause stieg der Dornbirner Reitmayr, bei der Challenge Paguera-Mallorca (Halbdistanz) wieder in das Wettkampfgeschehen ein. Für seinen ersten großen Wettkampf hat er sich für den warmen Süden und zwar Mallorca entschieden.

Die Profis mussten aufgrund der Wassertemperatur (im Gegensatz zu den Age-Groupern) ohne Neopren die 1,9km im Meer bewältigen. Nach dem Schwimmen stieg Reitmayr fast gleichzeitig mit der ersten Gruppe aus 10 Athleten, ca. 2 Minuten hinter dem an diesem Tag überragenden Deutschen Justus Nieschlag, aus dem Wasser. Auf dem Rad konnte er sich Reitmayr in einer Gruppe zwischen dem 10. und 15. Rang einordnen. Beim anschließenden Halbmarathon lief dann auch etwas Vorsicht mit und so klassierte er sich auf dem 15. Rang. „Bin zufrieden, war sehr hart, da die Rad und Laufstrecke sehr schwer waren und da nach der kurzen Vorbereitung die Form noch nicht auf Top-Niveau ist. Der Fuß hat keine Probleme mehr gemacht“  - die ersten Worte vom Dornbirner nach dem Rennen.

 

Die Wahlvorarlbergerin Yvonne Van Vlerken (DJ’s Bikeshop Simplon Hard) zeigte auch zum Saisonschluss eine top Leistung und kämpfte sich auf das Damen-Podest.

Sehr stark zeigte sich der junge Hörbranzer Niklas Baldauf (Trigantium Bregenz). Er verbuchte nicht nur die schnellste Radzeit der Age-Grouper (Altersklasseathleten), sondern konnte auch in der Overall-Wertung der Altersklasseathleten die Wertung gewinnen.

Herren Profis

1 - Justus NIESCHLAG (GER) 03:50:56

2 - Thomas STEGER (AUT) 03:56:02

3 - Iñaki BALDELLOU (ESP) 03:57:31

15 – Paul Reitmayr (Tri Dornbirn) 04:12:32

Damen Profis

1 - Heather WURTELE (CAN) 04:24:42

2 - Katrien VERSTUYFT (BEL) 04:29:10

3 - Yvonne VAN VLERKEN (NED) 04:30:57