10.07.2017

Steurer und Blum siegen beim Obergrechter Isamännli

Bianca Steurer und Daniel Blum

Das 17. Obergrechter Isamännli in Fontanella Faschina forderte heuer wieder einmal Alles von den rund  150 Teilnehmer/Innen
(400m Schwimmen im Seewaldsee - 3,5km Laufen nach Fontanelle -  4,5km Radfahren nach Faschina (350 Hm))

 

Bei extremer Hitze und stechender Sonne mussten heuer die Teilnehmer die doch sehr herausfordernde Streckenführung bewältigen. Bei den Damen entstieg Bianca Steurer nur wenige Sekunden hinter der schnellsten Schwimmerin, Daniela Bader nach 400m aus dem Seewaldsee.

Mit der schnellsten Laufzeit übernahm sie die Führung und bewältigte als erste Dame den steilen Anstieg nach Faschina. Mit einer Gesamtzeit von 39:52 gewann sie das heurige Isamännli vor Sabine Buxhofer und Denise Neufert (schnellste Radzeit bei den Damen).

Bei den Herren gab es durch Daniel Blum einen Start-Ziel-Sieg. Matthias Buxhofer konnte trotz schnellster Laufzeit, den Rückstand vom Schwimmen nicht ganz aufholen. Beim Anstieg nach Faschina ließ Daniel Blum nichts mehr „anbrennen“ und so reichte die drittschnellste Radzeit zum Sieg mit der Zeit von 37:17.

 

Bei der Staffelwertung konnte „Kamikaze Bergsportverein“ mit Paul Reitmayr, Martin Hämmerle und Manuel Hofer ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Manuel Hofer schaffte an diesem Tag mit 15:33 die schnellste Radzeit unter allen Teilnehmern.

Der schnellste Schwimmer mit 4:55 Moritz Messner, und der schnellste der die Laufstrecke bezwang war Wolfgang Pfister in 12:05. Bei den Damen bezwang Daniela Bader mit 5:29 die Schwimmstrecke, Bianca Steuerer die Laufstrecke mit 14:26 und Neufert Denis mit 19:25 die Radstrecke.

 

Das Besondere Triathlon-Event zeigte wieder einmal allen Teilnehmern, dass trotz kurzen Strecken, das Finishen beim Isamännli Alles abverlangt und etwas sehr Besonderes ist. Einen Dank an das Organisationsteam und die vielen Helfer entlang der Strecke.

 

    Bianca Steurer (DJ’s Bikeshop)                 39:52
    Sabine Buxhofer (Tri Dornbirn)                 41:32
    Denise Neufert (hellblau.Powerteam)   42:31
    Daniela Bader (Tri Dornbirn)                      43:05
    Nicole Klingler (Triclub Vaduz)                  44:15

 

    Daniel Blum                                                      37:17
    Matthias Buxhofer (Tri Dornbirn)             38:06
    Marc Ruhe (Triclub Vaduz)                         38:49
    Fjodor Amdt (Triclub Bodensee)              38:52
    Florian Fink (Tri Dornbirn)                           39:31

 

Das schnellste Team war heuer „Kamikaze Bergsportverein“ mit Paul Reitmayr, Martin Hämmerle und Manuel Hofer. Manuel Hofer hatte an diesem Tag mit 15:33 die schnellste Radzeit und der schnellste Schwimmer mit 4:55 war Moritz Messner.

 

Egbenislisten: www.isamaennli.at/html/home.html


Aktuell im vsport liveticker