18.05.2017

Ländle-Asse starten beim Triathlon in St. Pölten

Auch heuer treffen sich wieder einige der weltbesten Langdistanz-Triathleten zum 70.3 (Halbironman) in St. Pölten (1,9km Schwimmen, 90km Radfahren, 21km Laufen).  Am kommenden Sonntag den 21. Mai ab 7:00 Uhr messen sich über 2.400 Athlet/Innen auf der Halbdistanzstrecke rund um St. Pölten.

Profifeld

St. Pölten war bisher meistens ein gutes Pflaster für die Ländle-Triathleten. Trotzdem der letztjährige Dritte Paul Reitmayr heuer aufgrund seiner Verletzung „nur“ in der Staffel antritt, hat der Vorarlberger Triathlon Verband einige heiße Eisen im Profifeld vertreten. Bei den Damen zählt die Wälderin Bianca Steurer (DJ’s Bikeshop Hard) zum Favoritenkreis. Laura Philipp, Julia Gajer (Deutschland) und unsere Wahlvorarlbergerin Yvonne Van Vlerken zählen zu den Sieganwärterinnen unter den 15 Profidamen.

Im fast 40 Mann starken Männerfeld möchte Martin Bader (Tri Dornbirn) seinen 9. Rang vom letzten Jahr verbessern. Dazu kommt neu der Lebensgefährte von Steurer, Thomas Meusburger, der seit heuer ebenfalls im Profifeld seine Klasse zeigen will. Im Männerfeld sind einige starke Weltklasseathleten vertreten.  Vorjahressieger Andi Böcherer, Ruedi Wild (Schweiz) und sicher auch Thomas Steger aus Österreich um nur Einige zu nennen.

Altersklasse-Athletinnen

Der Ironman 70.3 St. Pölten ist bei den Vorarlberger Triathleten ein  beliebter Wettkampfeinstieg in die Saison. Im ca. 2400 Athleten umfassenden Starterfeld  der Age Groupers sind einige der Vorarlberger Top Triathlet/Innen auf der Langdistanz am Start.

Start ist am Sonntag den 21.5. um 7:00 Uhr. Der Sieger wird um ca. 10:45 im Ziel erwartet.

Eventseite www.ironmanstpoelten.com