06.08.2020

Pilz und Schubert führen Weltcup-Team an

Das rot-weiß-rote Aufgebot für den Auftakt des Kletter-Weltcups in Briancon (FRA) am 21. und 22. August steht fest: Austria Climbing nominiert fünf Damen und vier Herren für die Lead-Bewerbe in Frankreich.

Angeführt wird das Team von Jessica Pilz (ÖAV Haag, NÖ) und Jakob Schubert (ÖAV Innsbruck, TIR). Die beiden Weltmeister der Heim-WM 2018 in Innsbruck konnten zuletzt auch jeweils den ersten Vorstieg-Bewerb der Austria Climbing Summer Series für sich entscheiden.

„Die Top-Form ist noch nicht ganz da, mir fehlen noch ein paar Wochen intensives Training. Ich hoffe, dass mir das bis zum Weltcup in Briancon gelingt und bin schon gespannt, wie sich die anderen Athletinnen präsentieren“, freut sich Pilz auf den Auftakt. In Briancon belegte die 23-jährige Niederösterreicherin bereits drei Mal (2015, 2016, 2018) Platz zwei.
Schubert, der 2011 in Briancon bereits im Weltcup gewinnen konnte, sieht es ähnlich: „Der Sieg in Imst war für das Selbstvertrauen schon mal sehr gut, auch vor dem Hintergrund, dass ich eigentlich noch sehr wenig Training in den Vorstieg investiert habe. Aber es ist in den letzten Tagen viel weitergegangen, ich profitiere sicher auch von der guten Boulderform und freue mich schon darauf, endlich wieder international zu klettern.“

Neben dem Duo sind bei den Damen mit Christine Schranz (ÖAV Landeck, TIR) und Julia Fiser (ÖAV Innsbruck, TIR) auch die Zweit- und Drittplatzierte des ersten Lead-Bewerbs in Imst sowie Eva-Maria Hammelmüller (ÖAV Haag, NÖ) und Mattea Pötzi (ÖAV Villach, KNT) dabei. Bei den Herren schafften es Georg Parma (NFÖ Eichgraben, NÖ), zuletzt in Imst als Dritter auf dem Podium, Stefan Scherz (NFÖ Neunkirchen, NÖ) und Mathias Posch (ÖAV Innsbruck, TIR) ins Aufgebot.

Weitere Weltcup-Stationen sind im September in Salt Lake City (USA) und im Oktober in Seoul (KOR) mit jeweils einem Boulder- und Speed-Bewerb geplant. Ob diese tatsächlich stattfinden können, steht aufgrund der Coronavirus-Pandemie in den Sternen. Für alle Weltcup-Stopps gelten besondere Hygiene- und Abstandsregeln, aufgrund möglicher Reisebeschränkungen werden keine Weltcup-Punkte vergeben.

„Die Athletinnen und Athleten sind voll motiviert und wollen starten, es ist und bleibt aber ein zweischneidiges Schwert. Da keine Weltcup-Punkte vergeben werden und keine Gesamtweltcupsieger gekürt werden, kann man eigentlich nicht von einem richtigen ‚Weltcup‘ sprechen. Wir sehen es eher als internationalen Vergleich“, so KVÖ-Sportdirektor Heiko Wilhelm.

Am Donnerstag (6. August) steigt in Imst noch der zweite Lead-Bewerb der Austria Climbing Summer Series. Die Finals sind ab 20:15 Uhr LIVE in ORF Sport+ zu sehen.

KVÖ-Aufgebot für den Lead-Weltcup in Briancon (21./22. August):
Damen
Jessica Pilz (ÖAV Haag, NÖ)
Christine Schranz (ÖAV Landeck, TIR)
Julia Fiser (ÖAV Innsbruck, TIR)
Eva-Maria Hammelmüller (ÖAV Haag, NÖ)
Mattea Pötzi (ÖAV Villach, KNT)

Herren
Jakob Schubert (ÖAV Innsbruck, TIR)
Georg Parma (NFÖ Eichgraben, NÖ)
Stefan Scherz (NFÖ Neunkirchen, NÖ)
Mathias Posch (ÖAV Innsbruck, TIR)


Aktuell im vsport liveticker

   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.