04.09.2019

Gute WM-Bilanz der Vorarlberger Kletterer

Vom 22.-31. August 2019 trafen sich in Arco (ITA) die besten Nachwuchsklettertalente der Welt. Bei der Jugend-WM im Klettern wurden alle drei Disziplinen plus die olympische Kombinationsdisziplin „Combined“ ausgetragen. Mit dabei waren auch die Ländle-Asse Johannes Hofherr und Lea Kempf. Ariane Franken ging für Deutschland an den Start.

Während des 10-Tage dauernden internationalen Wettbewerbs gaben Vorarlbergs Asse alles. Lea Kempf (AV Egg) konnte sich in ihrer Altersklasse (U16) in der Disziplin Lead für das Halbfinale der besten 20 qualifizieren. Sie belegte abschließend den ausgezeichneten 11. Platz.

In der Altersklasse U18 startete Johannes Hofherr (AV Feldkirch) in allen Disziplinen. Trotz schwerer Bedingungen und Temperaturen jenseits der 30 Grad-Marke erreichte er sehr solide Platzierungen. Im Vorstieg schaffte er ebenfalls das Halbfinale und belegte den 17. Platz. Im Speed kletterte er auf Platz 37 und im Bouldern verpasste er das Halbfinale nur ganz knapp und wurde 23er.

Im Olympischen Format Combined, bestehend aus Speed, Bouldern und Lead, erreichte Johannes die Top 10 und belegte den ausgezeichneten 8. Platz (Lead: 6., Speed: 11., Bouldern: 8.).