10.04.2018

Johannes Hofherr holt Bronze in der U18

Klagenfurt, 7./8. April 2018: Vergangenes Wochenende wurde im Boulderama in Klagenfurt, ein für Vorarlbergs Kletterasse sehr erfolgreicher, Austria Climbing Cup im Bouldern ausgetragen. Für die Altersklassen U16 und U18 war der Wettbewerb gleichzeitig auch die Österreichische Meisterschaft in dieser Disziplin. Der Frastanzer Johannes Hofherr kletterte nur ganz knapp am Sieg vorbei und sicherte sich als Österreichischer Vizemeister die erste Medaille dieses Jahres.

Trotz der anspruchsvollen und sehr schweren  Boulder, konnten sich fast alle teilnehmenden Athletinnen und Athleten für die Finalrunden qualifizieren. Neben Johannes Hofherr als Österreichischer Vizemeister im Boulder verzeichneten auch zwei Nachwuchstalente aus dem Bregenzerwald Top-Platzierungen. So konnten sich Valeria Bereuter (U14) und Lea Kempf (U16) den vierten Rang in ihrer Kategorie sichern.

Weitere Ergebnisse aus Vorarlberger Sicht
In der Klasse U14 weiblich schafften es auch Ariane Franken und Magdalena Kompein (beide AV Jugend Feldkirch) ins Finale und konnten Platz 6 (Franken) und Platz 8 (Kompein) für sich entscheiden. Amelia Mottl wurde 17. Neben Lea Kempf (4.) schaffte es in der Klasse U16 weiblich auch Emma Tabernig (AV Jugend Bludenz) ins Finale. Sie wurde schlussendlich 7. Bei den Jungen in dieser Altersklasse schaffte es Andreas Hofherr (AV Jugend Feldkirch) auf Platz 11. Auch der Dornbirner Nemuel Feuerle schaffte es in seiner Altersklasse ins Finale. Er konnte den 8. Platz für sich entscheiden. Matteo Haiden von der AV Jugend Egg wurde 15. Bei den Herren schaffte es der Bludenzer Fabian Leu auf Platz 9.

Der nächste Bewerb im Lände
Am kommenden Samstag, 14. April findet in der Bürser Klimmerei die Landesmeisterschaft im Bouldern statt.


Aktuell im vsport liveticker