20.03.2018

115 Kinder beim Volkschul-Boulder-Cup

Dornbirn, 14. März 2018: 115 Kinder aus sechs Volksschulen gingen am vergangenen Mittwoch beim ersten Volksschul-Boulder-Cup in der Kletterhalle K1 in Dornbirn an den Start. An fünf Kletterstationen konnten sich die Kinder einen Vormittag lang ungebremst bewegen und Kletterluft schnuppern.

Es ging ziemlich rund in der K1 Kletterhalle in Dornbirn, als 115 Kinder aus sechs Volksschulen in Bregenz, Wolfurt und Dornbirn zum Volkschul-Boulder-Cup antraten. Für viele der Kinder ein einmaliges und kaum zu vergessendes Erlebnis. Schon beim Eintreten in die Halle machten viele große Augen und fragten sich, ob sie denn wirklich so hohe Kletterwände erklimmen können.

Es gehört schon eine Portion Mut dazu, eine Boulderwand zu erklimmen, und doch haben es alle 115 Kinder ausprobiert. Ermutigt von den begleitenden Lehrerinnen und Lehrern haben die Kinder an fünf Stationen ihre Kletterfertigkeiten getestet. Dabei war ein Slalom zu durchklettern, Ringe dienten an einer Station als Durchgang und auf einer Laufstrecke waren Geschicklichkeit und Schnelligkeit gefragt.

Alle Schülerinnen und Schüler durften fünf definierte Boulder klettern, die anschließend gewertet wurden. Zum Abschluss entschädigten kleine und große Preise für die Anstrengungen des Vormittags.

„Bitte können wir nächstes Jahr wieder kommen?“ war der Abschiedsgruß der Kinder nach der Siegerehrung. Eine Bestätigung dafür, den VS-Boulder-Cup auch im kommenden Jahr wieder durchzuführen.

Nächste Termine

Die nächsten Volksschul-Bouldercups finden am 11. April in der Klimmerei Bürs und am 27. April im Steinblock Rankweil statt.