20.05.2015

Dornbirns Schwimmer erfolgreich

Am vergangenen Wochenende fand das 2. Int. Schwimmmeeting in Innsbruck statt. 12 Schwimmer/innen des Schwimmclubs Dornbirn nahmen die Gelegenheit wahr, sich nach dem Ostertrainingslager zum zweiten Mal auf der Langbahn zu testen. Die gesamte Mannschaft konnte tolle Leistungen abliefern und insgesamt 34 Medaillen, davon 13x Gold, 11x Silber und 10x Bronze gewinnen. Dies reichte zum 5. Platz im Medaillenspiegel. Zudem wurden 5 Vorarlberger Bestleistungen verbessert!

Erfolgreichster Athlet war Max Halbeisen mit 4x Gold (50m, 100m, 200m und 400m Freistil), 2x Silber (100m und 200m Rücken) und 2x Bronze (50m Brust und 200m Lagen). Zudem konnte Max 3 Vorarlberger Bestleistungen in der Schülerklasse II verbessern (100m Rücken in 1:17.09; 100m Freistil in 1:05.99; 200m Freistil in 2:23.82).

Ebenfalls sehr erfolgreich war Jonas Weiß mit 3x Gold (100m Delfin, 200m und 400m Lagen), 2x Silber über 50m und 400m Freistil und 2x Bronze (100m Rücken, 100m Freistil). Über 400m Lagen verbesserte Jonas ebenfalls die Vorarlberger Bestleistung in der Schülerklasse II auf 6:07.95.

Für den letzten Vorarlberger Rekord sorgte Jakob Umlauft über 200m Freistil in der Schülerklasse I mit 2:14.43. Auch Jakob konnte mit einem Sieg über 200m Delfin, 3x Silber (100m Rücken, 200m Freistil, 200m Lagen) und 3x Bronze (100m Delfin, 100m Freistil, 200m Rücken) die Heimreise antreten.

Ebenfalls einige Medaillen sammeln konnte Theresa Hefel mit Gold über 100m Rücken, Silber über 50m Freistil und 200m Lagen und Bronze über 100m Freistil.
Für die weiteren Goldmedaillen sorgten Mathias Fußenegger über 50m und 100m Brust, Agnes Hollenstein und Lea Thurnher jeweils über 200m Delfin.
Fabian Auersbacher gewann weitere 3 Medaillen und zwar Silber über 200m Delfin und Bronze über 200m Rücken und 400m Freistil.

Jürgen Bildstein konnte in der allgemeinen Klasse den 2. Rang über 100m Delfin erzielen. Zudem erreichte er über 50m Freistil das australische KO-Finale (die 8 Schnellsten des gesamten Wettkampfes), wo er als 6. ausschied.

Mit den weiteren Schwimmern Sarah Hämmerle, Hanna Kubesch und Andreas Winsauer konnten insgesamt 36 Top10 Platzierungen erzielt werden.


Aktuell im vsport liveticker