26.02.2016

Fußball-Nachwuchs hat Hallentitel im Visier

Von 1. bis 3. März wird im Rahmen des 15. Sparkasse-ERREÀ Futsalcups im Burgenland wieder um den Meisterteller gekickt. Die zehn besten Schulen werden sich in der Dreifachhalle der NMS Neusiedl am See matchen.

Cleveres Kombinationsspiel wird von den neun Landesmeister und dem Vize-Landessieger aus dem Burgenland auch in diesem Jahr gefordert sein. Zum Hallenbewerb selbst sind österreichweit insgesamt 743 Schulen angetreten.

Hallenbewerb zum ersten Mal im Burgenland

In der 15. Auflage feiert der Sparkasse- Erreà Hallenbewerb Premiere: Zum ersten Mal wird der Hallenkönig im Burgenland ermittelt. Die Sieger-Statistik im Hallenbewerb führt Wien an. In den bisher 14 Turnieren konnten sich die Schüler aus Wien fünf Mal den Hallentitel sichern, dreimal war die Schule aus Oberösterreich und je zwei Mal die Schulen aus Kärnten, Salzburg und Vorarlberg siegreich.

Wer wird Hallenkönig 2016?


Gespielt wird in zwei Gruppen zu je fünf Teams. Die zwei Erstplatzierten jeder Gruppe treffen in weiterer Folge in Kreuzspielen aufeinander, ehe es im Finale (Donnerstag, 10.00 Uhr) um den Titel des Hallenkönigs geht. Austragungsort ist die Dreifachhalle der NMS Neusiedl am See im Burgenland.

Gruppe A: Ella Lingens Gymnasium (W), PG Mehrerau (V), SMS Graz Bruckner (ST), BRG Steyr Michaelerplatz (OÖ), NMS Gols (B1)

Gruppe B: Sport RG Akademiestraße (S), BRG Bad Vöslau - Gainfarn (NÖ), FSSZ Spittal/Drau (K), SMS Wörgl 1 (T), Gymnasium Neusiedl (B2)

Weitere Informationen: www.sparkasse-schuelerliga.at offizielle Website der Sparkasse-Schülerliga


Aktuell im vsport liveticker