15.03.2017

BG Lustenau spielt
um Platz neun

Die Finalisten des 16. Sparkasse- ERREÀ Futsalcups 2017 stehen fest: Oberösterreich und Kärnten 1 setzten sich in ihren Semifinalspielen in der Sporthalle St. Martin in Villach durch. 

Im ersten Halbfinale des heutigen Tages feierten die Schüler des BRG Steyr aus Oberösterreich gegen das Team der SMS Graz Bruckner einen 1:0-Sieg. Gegner im Endspiel um den Titel wird die Mannschaft der NMS St. Marein/Wolfsberg 3 sein. In der Neuauflage des Kärntner Landesfinales setzte sich der Landessieger, die NMS St. Marein/Wolfsberg 3, abermals gegen die NMS Waidmannsdorf (4:1) durch. Das Finale steht um 10:00 Uhr in der Sporthalle St. Martin auf dem Programm. 

Platzierungsspiele morgen ab 8.30 Uhr

Im Spiel um Platz fünf treffen das NMS Wörgl 1 (Tirol) und die BG/BRG Wieselburg (Niederösterreich) aufeinander. Der siebente Turnierplatz wird in der Partie Gymnasium Neusiedl (Burgenland) gegen NMS Kuchl (Salzburg) entschieden. Im ersten Match des Tages spielen morgen, Donnerstag, die Mannschaften aus Vorarlberg (BG Lustenau) und aus Wien (NSMS 12 Hermann Broch Gasse) um Platz neun.

Vierter Titel für Kärnten oder dritter für Oberösterreich?

Kärnten könnte nach dem Hallentitel des FSSZ Spittal/Drau im Vorjahr auch in diesem Jahr den Bundesmeistertitel in der Halle holen. In den bisher 15 Turnieren konnten sich die Schüler aus Kärnten insgesamt drei Mal (2004, 2007, 2016) die Krone aufsetzen. Insgesamt zwei Titel stehen auf dem Konto der Oberösterreicher, den letzten Titel holten die Schüler der SHS Wels-Pernau im Jahr 2006.