10.07.2019

Herausforderung M3

Extreme 130 Kilometer auf dem Mountainbike oder eine genüssliche Tour mit dem E-Bike – so breit ist das Spektrum des M³ Montafon Mountainbike Marathon. Bereits zum elften Mal werden im Juli hunderte Mountainbiker ins Montafon strömen, um sportliche Höchstleistungen zu zeigen. Ein beeindruckendes Bergpanorama erwartet alle rund 1.000 Teilnehmer der insgesamt sechs Disziplinen.
 
Während auf die Elite – darunter auch der dreifache Weltmeister Alban Lakata – am Samstag, 27. Juli, die längste und herausforderndste Strecke mit 130 Kilometern wartet, gelten es für Hobby- und Nachwuchssportler kürzere Distanzen: Der M2 umfasst 65 Kilometer und 2.400 Höhenmeter, der M1 bietet 45 Kilometer und 1.250 Höhenmeter. Für Hobby-Biker und Einsteiger gibt es den Mfit mit 29 Kilometer und 400 Höhenmeter. Entlang der Strecken warten auf die Biker zahlreiche Verpflegungsstationen. Darüber hinaus sorgen Streckenposten dafür, dass niemand auf den falschen Weg gerät.  
 
Genussrunde für E-Biker  Bei den Genussrunden am Donnerstag, 25. und Freitag, 26. Juli, stehen – wie der Name bereits verrät – der Genuss und nicht die Zeit im Vordergrund. Auf der 31,5 Kilometer langen Strecke von Schruns, ins Silbertal und retour warten kulinarische Zwischenstopps im Hotel Hirschen, der Almhütte Fellimännle, der Unteren Wasserstubenalpe und dem Panoramagasthof Kristberg auf die Teilnehmer.  
 
Buntes Rahmenprogramm Nicht zu kurz kommen am M³-Wochenende auch die Zuschauer. Besonders spannend ist jedes Jahr der M4 Montafon Village Cross am Freitagabend, 26. Juli. Dabei jagen sich jeweils vier Biker, darunter auch einige M³-Favoriten, auf dem rasanten, 450 Meter langen Rundkurs – gespickt mit schwierigen Kurven und Sprüngen – durch das Schrunser Ortszentrum. Und im Anschluss gibt es einen soulig, freakigen Abschluss mit Live-Musik von „Alex Sutter and friends“.
 
Auch am Samstag dreht sich alles um den Sport auf zwei Rädern: Um 7:30 Uhr fällt der erste Startschuss für die Biker vor dem Haus des Gastes Schruns. Bis die letzten Teilnehmer des Mfit gestartet sind, werden bereits die ersten Finisher schon wieder im Ziel erwartet – es ist also immer etwas los. Am Samstagabend, ab 19:30 Uhr, gibt es Live-Musik mit „Stompin‘ Howie & The Vodoo Train“ am Kirchplatz Schruns. Der Eintritt ist bei beiden Konzerten frei.
 
Am gesamten Rennwochenende ist im Bereich der Rennstrecken mit Fahrverboten bzw. – beschränkungen für den Auto- und Fußgängerverkehr zu rechnen.
 
Weitere Informationen und Anmeldung auf montafon.at/m3.


Aktuell im vsport liveticker

   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.